Vier HVN-Gespanne steigen in den DHB-Kader auf

Nach einer langen und auch für die Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter schwierigen Spielzeit dürfen sich vier Gespanne aus dem Handball-Verband Niedersachsen (HVN) über die Berufung für DHB-Spielklassen freuen.

Bjarne Deiters und Jesper Stumpe wurden für den DHB-Perspektivkader nominiert. - Foto: Deiters/Stumpe

Mark Moch und Pascal Schaldach (Gehrden/ Lehrte) sowie Maximilian Schwarze und Björn von der Linde (Oldenburg) werden künftig Spiele der 3. Liga leiten. Zudem wurden Bjarne Deiters und Jesper Stumpe (Hannover/ Hamburg) sowie Marel Herrmann und Nico Schöttelndreier (Hameln/ Sachsenhagen) für den DHB-Perspektivkader nominiert und in der kommenden Spielzeit in der A-Jugend-Bundesliga eingesetzt. „Die intensive und sehr gezielte Förderung unserer Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter hat sich bezahlt gemacht", freut sich HVN-Schiedsrichterwart Volker Pellny über die Berufung in den DHB-Kader. 

Nach dem verdienten Urlaub beginnt das „Abenteuer DHB“ für die Gespanne am 3. und 4. September 2022 mit einem Lehrgang in der Sportschule Wedau.