MTV verpflichtet Hannes Bransche vom TV Großwallstadt

Nach dem Klassenerhalt in der 2. Handball-Bundesliga mit dem TV Großwallstadt zieht es Hannes Bransche nun zu der Oberligamannschaft des MTV Vorsfelde. Vor seinem Engagement in Großwallstadt war der Rückraumrechte beim SC Magdeburg aktiv und konnte dort auch in einigen Spielen bei den Profis Bundesligaluft schnuppern.

Hannes Bransche und Trainer Daniel Heimann. - Foto: MTV Vorsfelde

In Kürze wird der 22-Jährige auch wieder in die sachsen-anhaltinische Landeshauptstadt umziehen. „Ich möchte mich in Zukunft mehr auf das Studium konzentrieren, aber trotzdem noch ambitioniert Handball spielen. In den Gesprächen hat das mit Vorsfelde einfach gepasst“, berichtet der gebürtige Thüringer. Dieses Gefühl kann auch Teammanager André Frerichs bestätigen, zumal die diesjährige Kaderplanung damit abgeschlossen zu sein scheint. „Mit Hannes haben wir einen super ausgebildeten Spieler von uns überzeugen können, der trotz seines jungen Alters schon einiges an Erfahrung mitbringt. Er wird der Mannschaft sofort weiterhelfen und gerade auch für seinen Positionspartner Cedi den einen oder anderen Tipp parat haben.“

In den verbliebenen sechs Wochen bis zum Saisonstart, am 18. September beim VfL Hameln, geht es für Bransche darum seine neuen Teamkollegen kennenzulernen und sich mit ihnen einzuspielen. „Natürlich will ich mich so schnell wie möglich integrieren und freue mich auf die kommenden Erfahrungen mit den Jungs. Ich will wieder Spaß am Handball haben und dazu beitragen soweit oben wie möglich mitzuspielen“, fiebert der neue Linkshänder der neuen Spielzeit entgegen. In diese geht es für dieMannschaft mit einem 16-köpfigen Kader, inklusive vier Neuzugängen. „Wir haben alle Positionen mindestens doppelt besetzt und dabei eine gesunde Mischung aus jungen sowie erfahrenen Spielern im Team. Das sind alles großartige Jungs und untereinander passt es einfach“, zeigt sich Frerichs zufrieden mit der Zusammensetzung seines Teams.