HVN-Pokal-Turnier: Auftakt am Freitag

Nach einem Jahr pandemiebedingter Pause lädt der Handball-Verband Niedersachsen (HVN) an diesem Wochenende wieder zum HVN-Pokal-Turnier ein. Das Turnier ist für die Jahrgänge M2005 und W2006 angesetzt, wobei insgesamt 29 Mannschaften aus 15 Landesverbänden um den Turniersieg kämpfen werden. Empfangen werden die verschiedenen Mannschaften von den Gastgeber VfL Hameln, MTV Rohrsen, TSG Emmerthal und HF Aerzen.

Torhüterin Lilly Janßen ist im Kader des Team Niedersachsen. - Foto: Markmann

Am Freitag startet das Turnier um 15:30 Uhr. Wie gewohnt findet der HVN-Pokal in separaten Hallen statt, darunter in Aerzen, Rohrsen, Afferde und zwei in Emmerthal. Dieses Jahr wird der HVN mit je zwei männlichen und zwei weiblichen Auswahlkadern antreten, jeweils einmal mit dem gängigen Jahrgang, M2005 und W2006, und einmal dem jüngeren Jahrgang, M2006 und W2007. 

„Wir sind überglücklich, dass wir nach der Pause letztes Jahr das Turnier wieder in diesem Format veranstalten können“, so Christine Witte, Landestrainerin beim HVN und Verantwortliche für die männlichen Auswahlmannschaften. Nachdem das Turnier letztes Jahr durch die Corona-Pandemie eine Pause einlegen musste, hofft Witte auf erfolgreiche Spiele. „Wir sind in beiden Jahrgängen gut aufgestellt und natürlich wollen wir sowohl mit den Jungs als auch mit den Mädchen so weit wie möglich im Turnierbaum kommen“, ergänzt die Landestrainerin bezüglich der Aussichten der HVN-Mannschaften.

Den Auftakt geben bei den Mädchen die HVN-Mannschaften. Die 2006er-Auswahl trifft auf den Handball-Verband Niederrhein, während der Jahrgang 2007 gegen die sächsische Auswahl spielen wird. Die Spiele starten um 15:30 Uhr in den zwei Emmerthaler Hallen. Die Jungs starten ebenfalls um 15:30 Uhr, hier gibt M2006 den Auftakt gegen Westfalen in Aerzen. M2005 trifft um 16:45 auf den Handball-Verband Hamburg in Rohrsen.

Den weiteren Spielplan und alle Ergebnisse gibt es unter nuLiga.