Grundschulaktionstag 2021 – Alle machen mit!

Der Kultusminister des Landes Niedersachsen und Schirmherr der Aktion, Grant Hendrik Tonne, hat es live gesehen. Handball in der Schule geht, wenn auch ohne Körperkontakt. Nach einjähriger Pause ist der Handball-Grundschulaktionstag zurück und das Interesse der Grundschulen und Vereine ist sogar noch weiter gestiegen.

„Wir liegen derzeit bei über 24 000 Kindern in mehr als 278 Schulen, die sich für eine Teilnahme angemeldet haben. Noch immer erreichen mich E-Mails, mit der Bitte um Teilnahme“, so Sarah Borchers, Referentin Mitgliederentwicklung des Handball-Verbandes Niedersachsen e.V. (HVN). Die jährliche Aktion des HVN und des Deutschen Handballbundes (DHB) zur Förderung der Kooperation zwischen Schule und Verein könnte ohne die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern vor Ort nicht stattfinden. „Uns macht es immer super viel Spaß. Die Trainerinnen und Trainer nehmen sich einfach die Zeit und genießen den Tag mit den Kindern“, so Sebastian Stoyke von der HSG Schaumburg-Nord.

Gemeinsam mit den Schülerinnnen und Schüler der Grundschule Kohlenfeld durfte er den Kultusminister in der Sporthalle willkommen heißen.  Stefan Hüdepohl, Präsident des HVN, konnte sich endlich einmal selbst überzeugen: „Ich habe mich sehr gefreut, dass der Schirmherr, Minister Tonne, persönlich einen Eindruck bekommen konnte, was wir in Zusammenarbeit zwischen Verband, Schule, Verein und Sponsor AOK auf die Beine stellen, um unseren Sport in die Schulen zu tragen.“ Der Kultusminister ist von der Wichtigkeit des Sports ebenfalls überzeugt, denn „Sport hat eine hohe Bedeutung. Es ist wichtig, sich zu bewegen. Bewegungspausen steigern auch die Konzentration auf die anderen Schulfächer. Der Vereins- und Schulsport im vergangenen Jahr hat gefehlt.“ 

Besonders die Vereine leiden unter den sinkenden Mitgliederzahlen. „Der Spaß und der Enthusiasmus, mit dem die Kinder den Parcours absolvieren, ist ein deutliches Zeichen, dass Handball Spaß macht und hoffentlich dazu führt, dass viele auf den Geschmack gekommen sind, um sich einem Verein anzuschließen“, wirbt Hüdepohl für den Handball. Unterstützt durch die AOK gab es für alle teilnehmenden Schulen wieder ein Materialpaket zur Umsetzung des Aktionstages. Neben Leibchen und einem Ball wurden auch Materialien zur Durchführung des Hanniball-Passes des DHB versendet. Ein Vertreter der AOK konnte sich ebenfalls ein persönliches Bild machen und war begeistert. „Es ist toll zu sehen, wie die Kinder in Bewegung gebracht werden und wie schnell sie Erfolgserlebnisse haben“, schwärmte Oliver Giebel von der gelungenen Aktion. 

Eine Fortsetzung ist bereits in Planung, denn der nächste Grundschulaktionstag wird voraussichtlich wieder im November 2022 stattfinden.