Freiwilligendienst im HVN - Michel Sperling und Darian Arndt ziehen Zwischenbilanz

Darian Arndt und Michel Sperling absolvieren seit August des Jahres 2020 ihren Freiwilligendienst beim Handball-Verband Niedersachsen. Die ersten sechs Monate seien arbeitsreiche gewesen, nicht zuletzt wegen der nach wie vor andauernden Corona-Pandemie, sagen sie unisono.

Vielseitige Arbeit für Freiwillige: Michel Sperling bei der Planung eines Lehrgangs auf der HVN-Geschäftsstelle - Foto: Zehrfeld

„Ich war über den Arbeitsaufwand doch überrascht“, resümiert Darian Arndt. „Ohne Darian und Michel wären die Erstellung von Hygienekonzepten und die individuellen Trainingsplanungen nicht zu schaffen gewesen“, sind sich Landestrainerin Christine Witte und ihr Kollege Maximilian Busch einig. „Die Freiwilligen sind immer eine willkommene Unterstützung und sehr oft auch Bereicherung der Verbandsarbeit“, ergänzt Katja Klein, Bildungsreferentin Jugend des Verbandes.

Der 20-jährige Sperling wie auch der 19-jährige Arndt sahen in dem Jahr „Pause“ zwischen Abitur und ihren geplanten Studiengängen die Chance dem Lernalltag zu entkommen und erste Erfahrungen im Berufsleben zu sammeln. „Ich bin schon als Kaderspieler beim HVN neugierig gewesen und wollte gern einmal hinter die Kulissen der Verbandsarbeit schauen“, so Michel Sperling, der einen Studium Soziale Arbeit anstrebt. Darian Arndt, der sich noch nicht entschieden hat, ober er Sportmanagement und Sportwissenschaften studiert, sieht das ähnlich. 

Darian Arndt – als Handballer beim Garbsener SC aktiv – absolviert im Rahmen des Freiwilligendienstes den Lehrgang zum Erwerb der Trainer-C-Lizenz, Michel Sperling lernt bereits für den Erwerb der B-Lizenz. „Für uns beide ist da die häufige Zusammenarbeit mit den Landestrainern, die Arbeit in der Leistungsförderung besonders wertvoll“, betont Michel Sperling, der für die TSV Hannover-Burgdorf zum Handball greift. Die Reaktionen und das Interesse an ihrer Tätigkeit im privaten Umfeld seien durchweg positiv gewesen, ihre Erwartungen seien bisher erfüllt worden. 

Der HVN sucht bereits ihre Nachfolger ab August 2021, die beiden Freiwilligen sprechen dafür eine eindeutige Empfehlung aus: „Kann man hundertprozentig empfehlen.“

Die Stellenausschreibung für den Freiwilligendienst beim Handball-Verband Niedersachsen ab August 2021.