Deutscher Handballbund und Sportlehrerverband planen Lehrkraftzertifikat

Der Deutsche Handballbund (DHB) geht in der Kommunikation mit den Verantwortlichen für die Weiterentwicklung des Schulhandballs der Landesverbände neue Wege: Beim ersten regionalen Netzwerktreffen diskutierten Vertreter aus Schleswig-Holstein, Bremen, Hamburg, Rheinhessen und Niedersachsen für das Jahr 2021 geplanten Schulaktionen vor. Für den Handball-Verband Niedersachsen beteiligten sich Bildungsreferentin Katja Klein und Sarah Borchers, Referentin für Mitgliederentwicklung, an dem Austausch.

Auch im Jahr 2021 sind die altbewährten Aktionen wie den Trikottag und den Grundschulaktionstag geplant. - Foto: Klahn/DHB

Laut Mitteilung des DHB plane gemeinsam mit dem Deutschen Sportlehrerverband (DSLV) ein Lehrkraftzertifikat für Lehrer der Jahrgangsstufen eins bis sechs. „In insgesamt 16 Lerneinheiten, aufgeteilt in Theorie und Praxis, sollen interessierte Lehrer Einblicke in die Sportart Handball erhalten“, erklären Katja Klein und Sarah Borchers unisono.

Sarah Borchers zum Schulsport im Allgemeinen: „Wir nutzen die aktuelle Zeit, um neue Konzepte für den Bereich Schule und Kita zu erarbeiten und bereits bestehende Konzepte weiterzuentwickeln.“ Klein: „Natürlich möchten wir aber unsere altbewährten Aktionen wie den Trikottag und den Grundschulaktionstag auch im Jahr 2021 fortführen und planen diese – sofern möglich – für den Herbst dieses Jahres ein.“ Details dazu werde man rechtzeitig kommunizieren.