Deutsch-Holländische Rollstuhlhandballmeisterschaft in Hannover

Der Deutsche Rollstuhl-Sportverband (DRS) ist von Freitag, 10. September, bis Sonntag, 12. September, Gastgeber der 1. Deutsch-Holländischen Rollstuhlhandballmeisterschaft. Ausrichtender Verein ist die Rollstuhl-Sportgemeinschaft Hannover `94 (RSG).

Die 1. Deutsch-Holländische Rollstuhlhandballmeisterschaft findet in Hannover statt. - Foto: RSG Hannover

„Wir erwarten – sofern die Pandemielage es zulässt – aus den Niederlanden vier Teams, aus Deutschland voraussichtlich weitere acht Mannschaften“, gibt Ulrike Lindhorst von der RSG bekannt. Der Teilnehmerkreis umfasse dann inklusive der Betreuer etwa 130 bis 140 Personen. Als Veranstaltungsort sind die Sporthallen der IGS Mühlenberg vorgesehen.

Unter der Leitung von Dr. Meike Lüder-Zinke (Fachbereichsleitung Rollstuhlhandball des DRS) wurde laut Mitteilung des DRS das erste verbindliche Regelwerk Rollstuhlhandball in Deutschland entwickelt und im Juni 2020 offiziell verabschiedet. Es lehne sich an das internationale Regelwerk des EHF (European Handball Federation) für,,wheelchair handball 2019„ an und sei mit sportspezifischen Empfehlungen aufgrund eigener Erfahrungen des Fachbereichs ergänzt worden. Die Regeln seienso gestaltet, dass jeder Rollstuhlhandball spielen kann.