Beachhandball: Auftakt-Turnier in Duhnen ist gespielt

Die Niedersachsen-Meisterschaften im Beachhandball der weiblichen und männlichen A- und B-Jugend sind entschieden. Den Wettbewerb der weiblichen A-Jugend gewannen young guns Ohana Arsten vom TuS Komet Arsten. Niedersachsenmeister der weiblichen B-Jugend sind die Black Swans der HSG Schwanewede-Neuenkirchen. Turniersieger der männlichen B-Jugend und der männlichen A-Jugend wurden jeweils die Vertreter von Beach & da Gang von der TSG Münster.

Das erste Beachhandball-Turnier in Cuxhaven ist gespielt. - Foto: Schlotmann

Zweitplatzierte des Wettbewerbs der weiblichen B-Jugend wurden die Beaches vom TSV Altenwalde, des Wettbewerbs der männlichen B-Jugend die Nordlichter vom HC Bremen, des Wettbewerbs der weiblichen A-Jugend die Bietsch-Balla von der HSG Verden-Aller und des Wettbewerbs der männlichen A-Jugend die Eisbären vom HC Bremen.

Qualifiziert für die Deutschen Meisterschaften haben sich während des Turniers im VGH-Stadion am Meer in Cuxhaven-Duhnen in der weiblichen B-Jugend die HSG Schwanewede-Neuenkirchen (Vertreter Bremen) und der TSV Altenwalde (Vertreter Niedersachsen), in der männlichen B-Jugend der HC Bremen (Vertreter Bremen) und die HSG Verden-Aller (Vertreter Niedersachsen), in der weiblichen A-Jugend der TuS Komet Arsten (Vertreter Bremen) und die HSG Aller (Vertreter Niedersachsen), in der männlichen A-Jugend der HC Bremen (Vertreter Bremen) und der TV Badenstedt (Vertreter Niedersachsen).

Turnierleiter Olaf Denecke während der Siegerehrung am Sonntagmittag: „Diese Veranstaltung macht Lust auf mehr.“ Denecke dankte den Mannschaften für ihr Auftreten während der Veranstaltung am Samstag und Sonntag am Nordseestrand: „Das war Werbung für den Handballsport.“

29 Mannschaften hatten zum Auftakt der Beachhandball-Serie 2022 des Handball-Verbandes Niedersachsen gemeldet. Das Gros der Mannschaften war bereits am Freitag angereist. Sie zelteten auf der Fläche zwischen Kur-Promenade und Deich.

Die Wettbewerbe selbst wurden am Samstag eröffnet. Turnierleiter Olaf Denecke während der Eröffnungsveranstaltung: „Endlich wieder Beachhandball in Duhnen.  Das ist ein Re-Start, wie wir ihn uns gewünscht haben – nach einer gefühlt endlosen Pause.“

Gespielt wurde Samstag in der Zeit von 10 bis 18 Uhr sowie am Sonntag in der Zeit von 10 bis 15 Uhr. Zu absolvieren waren und sind 132 Spiele. Acht Schiedsrichter leiteten die Partien.

Den ersten Spielen am Samstagmorgen war die feierliche Eröffnung auf dem Center Court vorausgegangen. Merle Theilig vom TuS Komet Arsten und Runa Batista von der HSG Schwanewede/Neuenkirchen unterstützten dabei Turnierleiter Olaf Denecke. Sie sprachen den „Beach-Eid“: „Wir wollen unsere Mannschaft, unseren Verein und unsere Sportart angemessen repräsentieren“, formulierte Runa Batista.

Gelüftet wurde am Turnier-Samstag das Geheimnis um die Farbe der Beachhandball-T-Shirts 2022: ein Royal-Blau mit gelb-rotem Aufdruck.

Die Eindrücke von den zwei Tagen Turnier gibt es hier.