Anpassungen im HVN-Seniorenspielbetrieb

Der Handball-Verband Niedersachsen e. V. (HVN) hat weitere Anpassungen für den Spielbetrieb im Seniorenbereich vorgenommen.

Anpassungen für den HVN-Seniorenspielbetrieb. - Foto: Zehrfeld

Folgende Änderungen gelten für den Bereich der Ober- und Verbandsligen:

  • Die Saison 2021/22 wird bis zum 12.06.2022 verlängert.
  • In jeder Staffel steigen die letzten beiden Mannschaften ab. Sollten nach Aufnahme der Absteiger der höheren Liga und Aufsteiger der niedrigeren Liga 30 Mannschaften oder mehr in der Klasse sein, steigen zusätzlich in beiden Oberliga-Staffeln die Drittletzten ab. In den Verbandsliga-Staffeln sind bis zu vier Absteiger möglich. Näheres wird in den Durchführungsbestimmungen geregelt.
  • Für Spiele ab dem 18.02.2022 sind Anträge auf Spielverlegung nur noch bei mindestens drei Coronafällen innerhalb des Spielerkaders möglich.

Folgende Änderungen gelten für den Bereich der Landesligen und Landesklassen:

  • Die Saison 2021/22 wird bis zum 29.05.2022 verlängert.
  • Christi Himmelfahrt am 26.05.2022 kann als offizieller Spieltag zusätzlich genutzt werden
  • Für Spiele ab Anfang März sind Anträge auf Spielverlegung nur noch bei mindestens drei Coronafällen innerhalb des Spielerkaders möglich.
  • Die Abstiegsrelegation entfällt. Aus jeder Staffel steigen die letzten beiden Mannschaften als Regelabsteiger ab. Die besonderen Regelungen zur Auflösung der Landesklassen bestehen unverändert.

Folgende Empfehlungen sind weiterhin zu beachten (gilt auch für den Jugendbereich):

  • Spielverlegungen sollten generell direkt mit einem neuen Spieltermin beantragt werden und müssen ansonsten innerhalb einer Woche neu terminiert werden.
  • Spielverlegungsanträge für Spiele, die mehr als eine Woche in der Zukunft liegen, werden nur mit neuem Termin akzeptiert.
  • Um unnötige Fahrtwege zu vermeiden, sollten sich der Heim und Gastverein vor der Abfahrt der Gastmannschaft zum jeweiligen Spiel dahingehend abgestimmt haben, dass die Spieler der Heimmannschaft bereits zu diesem Zeitpunkt negativ auf Corona getestet sind.

HVN-Pressenews 02.02.2022