75 Jahre Handball-Verband Niedersachsen: 75 Geschichten in 75 Wochen

Blick zurück in das Jahr 1947: Für Samstag und Sonntag, 3. August, hatte Karl Helmerding, bis dato kommissarischer Verbandsfachwart Handball des Sportbundes Niedersachsen, zur Gründungsversammlung des Fachverbandes Handball im Sportbund Niedersachsen nach Melle eingeladen. Aus dem Fachverband wurde 1951 der Handball-Verband Niedersachsen, der 2022 75-jähriges Bestehen feiert. Die noch 75 verbleibenden Wochen nutzt die Redaktion, um in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis, der die Jubiläumsfeierlichkeiten vorbereitet, auf 75 Jahre Handball-Verband zurückzublicken.

Der Handball-Verband Niedersachsen feiert 2022 75-jähriges Bestehen. - Grafik: Juliane Markmann

Woche für Woche erinnern verschiedene Autoren an Meilensteine, die der Verband seit 1947 passiert hat. In Vorbereitung sind unter anderem Beiträge aus der Verbandschronik, zur Entwicklung des Verbandes in den vergangenen 75 Jahren und Portraits von Persönlichkeiten aus dem niedersächsischen Handballsport.

„Für Themenvorschläge, die unseren Rückblick bereichern, sind wir dankbar“, sagt Sarah Borchers, Referentin für Mitgliederentwicklung und Mitarbeiterin des vom Präsidium eingesetzten Arbeitskreises 75 Jahre Handball-Verband Niedersachsen (E-Mail sarah.borchers@hvn-online.com).

Neben Borchers arbeiten HVN-Ehrenmitglied Wolfgang Gremmel, Jugendsprecher Jannis Klein, HVN-Vizepräsident Bildung Dieter Hunstock, Gerhard Ditz als Vorsitzender der Handball-Region West-Niedersachsen, Geschäftsführer Markus Ernst sowie Ernst-Vorgänger Gerald Glöde und Carsten Schlotmann, Referent für Öffentlichkeitsarbeit des Verbandes, als Koordinatoren in der Vorbereitungsgruppe mit. 

Termin und Ort für das Festwochenende hat das Präsidium des Handball-Verbandes Niedersachsen bereits festgesetzt. Gefeiert wird demnach am Freitag und Samstag, 5. und 6. August 2022, am Gründungsort Melle und in Osnabrück. Neben dem eigentlichen Festakt bereitet der Arbeitskreis aktuell ein öffentliches Rahmenprogramm vor, für das auch Mitmach-Aktionen vorgesehen sind. Unter anderem werden die Handball-Region West-Niedersachsen und die HSG Osnabrück mit in die Vorbereitungen einbezogen.