„3. Welle - Handballer im Gespräch“ - Schwerpunktthema Engagementförderung

Präsidium und Mitarbeiter des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN) planen für Samstag, 17. Juli (Beginn 10 Uhr), die dritte und vor dem Sommerferien letzte Auflage des Online-Talk-Formates „Die 3. Welle - Handballer im Gespräch“. Im Mittelpunkt stehen Impulsreferate. Das Schwerpunktthema: Engagementförderung.

Am Samstag findet die nächste Ausgabe des Online-Talk-Formates „Die 3. Welle - Handballer im Gespräch“ statt. - Foto: Zehrfeld

Anmeldungen sind noch bis einschließlich Mittwoch, 14. Juli, über den Seminarkalender von nuLiga möglich. 

Den Auftakt des Talks gestaltet Jan Friedrich, Referent Bildung des HVN. Friedrich spricht über Möglichkeiten der Qualifizierung und Weiterbildung von Engagierten auf Basis des „Lebenszyklus des freiwilligen Engagements“. Er informiert über Engagementmöglichkeiten sowie dazugehörige Qualifizierungsangebote. Die Kernbotschaft, die Friedrich am Samstag vermitteln will: „Unterstütze, befähige und fördere deine Engagierten.“

Auf die Ausführungen des Bildungsreferenten bauen die von Frederik Wöhler auf. Wöhler ist Teamleiter Maßnahmen Mitgliederentwicklung des Deutschen Handballbundes (DHB) und stellt das neue Engagementhandbuch des Spitzenverbandes vor. Das digitale Handbuch, das die Mitarbeiter des DHB in Kooperation mit der Akademie für Ehrenamtlichkeit Deutschland entwickelten, soll mit Hilfe von Beispielvideos, Checklisten und weiteren Konzeptideen das ehrenamtliche Engagement in Handballvereinen fördern. In acht Schritten werden Interessierten die Engagement-Arbeit audiovisuell vorgestellt.

Begleitet wird das Online-Format durch HVN-Präsidenten Stefan Hüdepohl und Geschäftsführer Markus Ernst. Sie stehen am Samstag den Teilnehmern für Fragen zur Verfügung und nehmen auch gerne Anregungen mit in die Gremienarbeit. Fragen werden ab sofort über die Plattform Mentimeter entgegengenommen