2019 Start der Kooperation mit dem SoVD Landesverband Niedersachsen

HVN und SoVD vereinbaren Zusammenarbeit zur Förderung des inklusiven Handballs.

2. Inklusives Beachhandballturnier in Cuxhaven. - Foto: Schlotmann

Der Handball-Verband Niedersachsen (HVN) und der Landesverband Niedersachsen des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) setzen 2019 mit ihrer Zusammenarbeit ein klares Zeichen: Handball ist für alle da! 

Als ersten Eckpfeiler der Zusammenarbeit hielt HVN-Präsident Stefan Hüdepohl fest, dass ein regulärer Spielbetrieb für Inklusionsmannschaften keineswegs eine ferne Vision bleiben sollte. Des Weiteren sollten künftig alle Projekte durch die neue Zusammenarbeit öffentlichkeitswirksamer präsentiert werden. Eines dieser Projekte - das erste Beachhandballturnier in Cuxhaven mit Inklusionsmannschaften – wurde ebenfalls im selben Jahr verwirklicht. 

Beachhandballturnier mit Inklusionsmannschaften

Dass es beim Handball nicht immer nur ums Gewinnen gehen muss, bewiesen die teilnehmenden Mannschaften des ersten Beachhandballturniers für Inklusionsmannschaften in Niedersachsen. Am Strand von Cuxhaven-Duhnen feierten die Teilnehmenden, Betreuer und Gastgeber ein Turnier, welches Handballerinnen und Handballer mit und ohne Beeinträchtigungen willkommen hieß. Auch dank der Förderung des Freundeskreises für Deutschen Handball sollte das Turnier zu einem absoluten Highlight werden.

Als Sieger der Tagesveranstaltung ging der TSV Altenwalde hervor, gefolgt von der Zweitvertretung des SV Werder Bremen und Freiwurf Hamburg I. Die Platzierungen waren dabei jedoch absolut zweitrangig. Den interessierten Zuschauern wurde präsentiert, dass es beim Handball vor allem um den Spaß beim Spielen geht, unabhängig von Beeinträchtigungen oder dem Spielstand. Die Torschützen wurden ausnahmslos von beiden Mannschaften beklatscht und jedes Spiel fleißig begleitet. Am Ende des Turniers konnten alle Besucherinnen und Besucher mit einem Lächeln im Gesicht nach Hause fahren.

Katja Klein, Referentin Jugend und Ansprechperson für Beachhandball im HVN, erinnert sich äußerst gern zurück an das Turnier: „Das war so schön!“ Die Unterstützung der Mannschaften untereinander, egal ob Inklusionsmannschaft oder Jugend-Team, sorgte für Eindruck. „Selbst das bescheidene Wetter hat niemanden aufgehalten, das Finalspiel eifrig zu verfolgen und die Mannschaften anzufeuern“, freut sich Klein. Das Turnier stellte einen so großen Erfolg dar, dass es in den Folgejahren einen Vorbildcharakter für weitere Events einnahm – wenn auch die Pandemie die Umsetzung unterbrach. Umso mehr freuen sich alle Beteiligten darüber, dass im Jubiläumsjahr 2022 wieder ein inklusives Beachturnier stattfindet.