VfL Edewecht Gewinner des HVN-Pokals der Männer

Der Gewinner des HVN-Pokals 2012/2013 der Männer steht fest: Der VfL Edewecht bezwang gestern Abend im Finale in Schellerten den Lehrter SV mit 29:23. Die Siegerehrung nahm Wolfgang Gremmel, Vize-Präsident Finanzen des Handball-Verbandes Niedersachsen, vor. Zu den ersten Gratulanten zählte der Bürgermeister der Gemeinde Schellerten, Axel Witte. Der Gewinner des HVN-Pokals der Frauen wird heute ausgespielt.

Siegerehrung HVN-Pokal der Männer mit dem VfL Edewecht und HVN-Vizepräsident Wolfgang Gremmel. Foto: Herzog

Der Lehrter SV hatte Sonnabend im ersten Halbfinale die Vertretung des Gastgebers vom TV Eiche Dingelbe mit 35:24 bezwungen. Der VfL Edewecht war nach einem 42:18 über den MTV Soltau in das Finale eingezogen.

Im Pokalwettbewerb der Männer des Bremer Handballverbandes (BHV) entschied die SG Achim-Baden das Finale gegen den VfL Fredenbeck mit 27:26 für sich. Achim-Baden hatte im Halbfinale gegen die Zweitvertretung der HSG Bützfleth/Drochtersen mit 43:14 gewonnen, der VfL Fredenbeck mit 29:27 gegen den TSV Bremervörde.

Sieger im Pokalwettbewerb der Frauen des BHV ist der TV Oyten, der das Finale gegen den SV Werder Bremen mit 30:18 für sich entschied. Der TV Oyten war nach einem 53:21 gegen die SG Achim-Baden in das Finale eingezogen, der SV Werder Bremen nach einem 27:13 gegen den TSV Morsum.

In der Endrunde des Wettbewerbs um den HVN-Pokal der Frauen, heute, am Sonntag, 24. März, bestreiten um 11 Uhr die HSG Hannover-West und der SV GW Mühlen in Hannover-Linden (Sporthalle IGS I, Am Lindener Berge 12) das erste Halbfinale, um 13 Uhr die HSG Badenstedt und der TuS Altwarmbüchen das zweite. Das Finale soll um 15.30 Uhr angepfiffen werden. oti