Versakovs wechselt nach Hollenstedt

In der kommenden Saison wird sich Dina

Versakovs das Trikot des TuS Jahn Hollenstedt überstreifen. Die Lettin wechselt vom Kreisoberligisten SV Beckdorf, für den sie die letzten zwei Jahre gespielt hat, zum Oberligisten.

Mit Beckdorf feierte Versakovs in den letzten zwei Jahren zwei Meisterschaften und einen Pokalsieg. Die groß gewachsene Rückraumspielerin hatte schon oft das Interesse von höher spielenden Vereinen geweckt, doch bisher war sie Beckdorf treu geblieben und hatte alle Angebote ausgeschlagen. 

Als ihr bisheriger Trainer Lars Dammann nun die Damen in Hollenstedt übernahm, reifte in ihr die Idee, es doch noch einmal wissen zu wollen. Denn eigentlich wollte sie sich vom Leistungshandball zurückziehen – sie hat bereits das Nationaltrikot ihres Landes getragen – , damit sich ihr Mann Maris Versakovs voll und ganz auf seine handballerische Karriere konzentrieren kann. Aber ein Besuch in Lettland und das Zusammenspielen mit ihren alten Teamkameradinnen der Nationalmannschaft bei einem Beachhandballturnier sorgten dafür, dass sie es nun noch einmal ein wenig höher versuchen möchte. 

Der TuS Jahn Hollenstedt schließt damit die Lücke Rückraum, die die Pause von Carina Reichenbach hinterlassen hat. „Dina hat sich in der Vorbereitung Zeit gelassen, um zu sehen, ob sie mithalten kann. Sie übertrifft dies und hat sich bereits jetzt ins Mannschaftsgefüge eingegliedert und ergänzt das Team sehr gut", sagt Trainer Lars Dammann zum Neuzugang.

Das nächste Vorbereitungsspiel der Hollenstedterinnen ist für Donnerstag, 22. August, 20.30 Uhr, in den Max-Schmeling-Hallen in Hollenstedt gegen die HG Winsen/Luhe geplant. PM TuS Jahn Hollenstedt