TSV Hannover-Burgdorf erhält das Jugendzertifikat 2011

Die TOYOTA-Handball-Bundesliga hat zum vierten Mal das Jugendzertifikat an ihre Klubs der ersten und zweiten Ligen vergeben. Diesmal für das Kalenderjahr 2011. Das Jugendzertifikat ist ein ligaübergreifendes Gütesiegel, das herausragende Rahmenbedingungen honoriert, die Nachwuchsspieler in den jeweiligen heimischen Klubs zu Gute kommen.

Zur Erlangung des Jugendzertifikates werden Kriterien geprüft, die eine Qualitätssicherung, beispielsweise in den Bereichen Mannschaften, Trainer, Training, Betreuung und Ausbildungskonzept, gewährleisten.

Ziel des Jugendzertifikats ist die Sicherung qualitativer und kontinuierlicher Fort- und Weiterentwicklung von Jugendarbeit in den Vereinen. So soll für deutsche Nachwuchsspieler bestmögliche Vorrausetzungen geschaffen werden, um in ihren Klubs zu Spitzenspielern reifen können.

Die TSV Hannover-Burgdorf, die in ihrer Jugendabteilung sowohl im männlichen, wie auch weiblichen Bereich je mindestens mit einer Mannschaft vertreten ist und auch in der höchsten Spielklasse für diese Altersgruppe spielt, erhielt bereits im vierten Jahr hintereinander das Zertifikat. PM TSV Hannover-Burgdorf