TSV Hannover-Burgdorf: Clößner am Knie operiert

Mario Clößner von der TSV Hannover-Burgdorf wurde Donnerstag erfolgreich am Außenmeniskus im linken Knie operiert. Damit wurde eine Verletzung behandelt, die sich der Kreisläufer beim Training in der vergangenen Woche zugezogen hatte. Teamarzt Jan Lübbersmeyer: „Die OP ist zur vollsten Zufriedenheit verlaufen. Der kleine Meniskuseinriss konnte problemfrei geglättet werden."

Clößner hat bereits Freitag zusammen mit Physiotherapeutin Charlotte Röber mit der Reha begonnen. "Wir hoffen, dass Mario in vier Wochen wieder spielfähig ist", ist Trainer Christopher Nordmeyer zuversichtlich.

Das Vorbereitungsturnier beim VfL Potsdam musste Nordmeyer absagen, da zudem durch das Fehlen der EM-Teilnehmer, Krankheit und kleineren Blessuren nur noch sechs gesunde Feldspieler zur Verfügung stehen. PM TSV Hannover-Burgdorf