Trauer um Klaus Heugel

Die Mitarbeiter des Handball-Verbandes Niedersachsen trauern um Klaus Heugel. Der ehemalige Vorsitzende des Handball-Kreises Osterode verstarb am 21. Juni im Alter von 77 Jahren.

Klaus Heugel gehörte von 1966 bis 1979 als Jugendwart dem Vorstand des Kreises Hannover an. Nach seinem Umzug nach Osterode im Jahre 1980 übte er die Ämter als Jugendwart und TK-Vorsitzender aus bis er 1997 zum Vorsitzenden des Handball-Kreises gewählt wurde. Dieses Amt übte Klaus Heugel bis zur Fusion von drei Handball-Kreisen zur Handballregion Südniedersachen aus.

Von 1953 bis 1981 leitete er als Schiedsrichter Spiele von Kreisebene bis hin zur Bundesliga (1972/73).

Während zweier Länderspiele im Feldhandball in Hannover fungierte er als Torrichter.

Für seine zahlreichen ehrenamtlichen Tätigkeiten wurde Klaus Heugel mit der Silbernen Ehrennadel des DHB, der  Goldenen Ehrennadel des Handball-Verbandes Niedersachsen und der Silbernen Ehrennadel des Landessportbundes Niedersachsen ausgezeichnet. gg