Tim Friedrich neuer „Co“ der HSG Hannover-Badenstedt

Freitag hat Cheftrainer Florian Marotzke seine neue „Rechte Hand“ offiziell der Mannschaft vorgestellt: Tim Friedrich sitzt zukünftig mit auf der Bank der „Jungen Wilden“, der Zweitliga-Mannschaft der HSG Hannover-Badenstedt. Den Schwerpunkt seiner Arbeit sieht Friedrich im Athletik- und Fitnessbereich.

Tim Friedrich ist neuer „Co“ der HSG Hannover-Badenstedt.

Tim Friedrich ist studierter Fitnessökonom, hat ein duales Studium hinter sich und bereits mehrjährige praktische Erfahrungen in einem Fitness- und Gesundheitszentrum in Wolfsburg gesammelt. Friedrich wohnt in Hannover.

HSG Leiter Jörg Rast: „Ich kenne Tim von klein auf, er war mal ein ganz starker Kreisläufer.“ Zum Handball war Friedrich über die HSG gekommen; als Dreijähriger bei den „Super-Minis“. In der A-Jugend spielte er für den TSV Anderten (jetzt HSV Hannover).

Neben seiner neuen Aufgabe an der Seite von Marotzke studiert der Neuzugang weiter – er macht seinen Master in Prävention und Gesundheitsmanagement.

Tim Friedrich: „Die 2. Bundesliga wird ganz andere Anforderungen an die Spielerinnen stellen. Ein Hauptansatzpunkt wird für mich der athletische Kraftbereich sein. Ich kenne schon einen Großteil der Spielerinnen und weiß, dass sie einen guten Stand haben. Ich versuche, sie noch stabiler zu machen und bestmöglich auf die kommenden Aufgaben vorzubereiten.“

Florian Marotzke: „Ich freue mich über die Verpflichtung von Tim, wir schließen damit eine weitere Lücke in unserem Konzept. Dadurch dass er hier groß geworden ist, hat er eine intensive Beziehung zu dem Verein. Trotz sehr jungen Jahren, hat er eine hohe Qualität und ich bin mir sicher, dass er bei der Entwicklung unserer Spielerinnen weiterhelfen kann.“