Tag des Mädchenhandballs: Präsidium dankt für Engagement

Der „Tag des Mädchenhandballs“ hat in seiner Resonanz alle Erwartungen übertroffen. Darin sind sich Wolfgang Ullrich, Präsident des Handball-Verbandes Niedersachsen, und Vizepräsidentin Jugend, Kathrin Röhlke, einig. In einem Schreiben an die teilnehmenden Vereine bedanken sich Präsident und Vize-Präsidentin bei allen, die zu diesem Erfolg beigetragen haben.

Tag des Mädchenhandballs.

„Über 6 000 Mädchen wirbelten in fast 100 Sporthallen in ganz Niedersachsen einen ganzen Vormittag lang durch die Hallen“, freut sich Kathrin Röhlke. „Sollte auch nur ein Bruchteil dieser Mädchen den Weg in unsere Vereine finden, hat sich die Aktion auf jeden Fall gelohnt.“

Wolfgang Ullrich: „Ohne die tatkräftige Unterstützung in den Grundschulen vor Ort wäre eine solche Werbeaktion für den Mädchenhandball gar nicht möglich gewesen. Der Dank gilt daher den Organisatoren in den Vereinen genauso wie allen Helfern aus der Elternschaft, den Lehrerkollegien und Schulleitungen.“

Trotz der landesweit positiven Resonanz sind die Verantwortlichen offen für Kritik. Anregungen und Verbesserungsvorschläge werden per E-Mail oder im Forum erbeten. oti

Hier geht es zum Schreiben an die Vereine.