Sieger Beach Jugend: Habenhausen, zweimal Bremen, Altenwalde-Otterndorf

240 Spiele auf zehn Feldern an zwei Tagen: Der Handball-Verband Niedersachsen (HVN) hat am Sonnabend und Sonntag im VGH-Stadion am Meer in Cuxhaven-Duhnen die Sieger der „Offenen Niedersachsenmeisterschaften im Beachhandball“ der weiblichen und männlichen A- und B-Jugend ermittelt. Olaf Denecke, Referent für Beachhandball des Verbandes: „Das war Werbung für den Handballsport.“

Beachhandball am Strand von Cuxhaven-Duhnen.

Das Finale der weiblichen B-Jugend gewann der ATSV Habenhausen gegen „Red-White Dynamite“, der Vertretung der HSG Delmenhorst.

Auch der Sieger des Wettbewerbes der männlichen B-Jugend kommt aus Bremen: Die „Braunbären“ des HC Bremen bezwangen im Penalty-Werfen „Die weibliche E-Jugend“ der JSG Altenwalde-Otterdorf.

Turniersieger der weiblichen A-Jugend ist mit „Die Elite“ die Vertretung der JSG Altenwalde-Otterndorf, die im Finale „Rambazamba“ und damit den TV Oyten bezwang.

Gewinner der „Offenen Niedersachsenmeisterschaften“ der männlichen A-Jugend sind die „Eisbären“ vom HC Bremen, die sich im Endspiel gegen den HV Lüneburg durchsetzten.

Olaf Denecke gestaltete gemeinsam mit Gerald Glöde, Geschäftsführer des Handball-Verbandes Niedersachsen, und im Beisein von Vizepräsidentin Jugend Kathrin Röhlke die Siegerehrung. „Wir sind sehr zufrieden, wie die Jugendlichen sich selbst und damit auch unseren Sport hier in Cuxhaven präsentiert haben. Das was ihr hier gezeigt habt, gilt es jetzt in die Hallen mitzunehmen: Fairness, sportlicher Einsatz - und nicht zuletzt Freude am Handball.“ 

Denecke überbrachte auch die Grüße von HVN-Präsident Wolfgang Ullrich, der via E-Mail allen Teilnehmern schon am Sonnabend „gute Spiele und gutes Wetter“ gewünscht hatte. oti

Hier geht es zur Detailübersicht der Ergebnisse.

Hier geht es zu den Bildern.