Schwarzer bittet Wilhelmshavener Mertens zum Turnier nach Merzig

Die Thielsparkhalle in saarländischen Merzig ist Austragungsort der 28. Auflage des Turniers für männliche Jugend-Nationalmannschaften um den Sparkassen-Cup. Von Sonnabend bis Montag, 27. bis 29. Dezember, treten Auswahlspieler der Jahrgänge 1996 und jünger gegeneinander an. Neben dem DHB-Team sind Dänemark, Island, Polen, die Niederlande, die Schweiz, Tschechien und eine Auswahl des Handball-Verbandes Saar mit von der Partie. DHB-Trainer Christian Schwarzer setzt unter anderem auf Lukas Mertens vom Wilhelmshavener HV.

Lukas Mertens mit DHB-Trainer Christian Schwarzer bei der Endrunde um den Deutschen Länderpokal 2013 in Rotenburg an der Fulda.

„Das Teilnehmerfeld ist wirklich sehr gut besetzt“, sagt Christian Schwarzer. „Aber wir wollen uns natürlich auch mit den Besten messen, um zu sehen wie der Stand ist.“ 

Das DHB-Team trifft in der Gruppenphase (Gruppe B) auf Tschechien, Niederlande und Island. In der Gruppe A spielen neben dem Handball-Verband Saar Dänemark, die Schweiz und Polen.

Schwarzer: „Die Jungs freuen sich auf das Turnier. Die Stimmung in Merzig ist immer toll, die Halle meist ausverkauft.“ 

Die deutsche Auswahl, die im letzten Jahr den Pokal für den ersten Platz mitnehmen durfte, spielt am Sonnabend um 19.30 Uhr zunächst gegen die Niederlande, Sonntag um 12.50 Uhr gegen Tschechien und um 17.30 Uhr gegen Island. Die Platzierungsspiele sind für Montag angesetzt. Quelle: www.dhb.de

Das Aufgebot des Deutschen Handballbundes

Paul Porath (HC Empor Rostock), Joel Birlehm (TSV GWD Minden), Kevin Struck (Füchse Berlin), Valentin Spohn (SG Leutershausen), Pascal Kirchenbauer (SG Pforzheim/Eutingen), Lukas Mertens (Wilhelmshavener HV), Jerome Müller (SV 64 Zweibrücken), Lars Weisgerber (HG Saarlouis), Franz Semper (SC DHfK Leipzig), Sascha Pfattheicher (SG Leutershausen), Tim Nothdurft (HBW Balingen-Weilstetten), Max Haider (SG Kronau/Östringen), Björn Zintel (SV 64 Zweibrücken), Rico Keller (SG Kronau/Östringen), Dominik Claus (TSG Ludwigshafen-Friesenheim) und Michael Schulz (HG Saarlouis)