Schul-Kooperationen: DHB auf der Suche nach „best-practice-Modellen“

Beim Deutschen Handballbund laufen die Vorbereitungen für die Modifizierung des Internetauftrittes www.dhb.de auf Hochtouren. „Der Bereich Schulsport soll dabei einen großen Stellenwert erhalten“, sagt DHB-Mitarbeiterin Maria Jonas. Mit eingebunden werden sollen dabei auch „best-practice-Modelle“ aus den Landesverbänden, Gliederungen und Vereinen.

„Hierzu würden wir gerne die Mithilfe unserer Verbände, deren Gliederungen und Vereine  in Anspruch nehmen“, so Jonas. Dokumentationen werden formlos bis zum 5. Oktober per E-Mail erbeten. Angedacht sei, in Kooperation mit dem „Philippka“-Sportverlag Modellbeispiele in der Zeitschrift „Handballtraining JUNIOR“ zu veröffentlichen. oti