Schiedsrichterwesen: Korn für Möller - Lange für Korn

Veränderungen im Arbeitskreis Schiedsrichterwesen des Handball-Verbandes Niedersachsen: Nachdem Mauritz Möller, Referent für die Schiedsrichterausbildung im Bereich der Landesligen Lüneburg, auf eigenen Wunsch aus dem Arbeitskreis ausgeschieden ist, übernimmt in Zukunft Rolf Korn, bisher verantwortlich für die Beobachtungen in dem Landesliga-Bereich, Möllers Funktion. Der Nachfolger von Rolf Korn als Beauftragter für die Schiedsrichterbeobachtung im Landesliga-Spielbereich Lüneburg heißt Holger Lange.

Möller hatte bereits vor etwa zwei Monaten Hans-Jürgen Gottschlich, Schiedsrichterwart des Handball-Verbandes Niedersachsen, über seine Entscheidung informiert und von „privaten und beruflichen Gründen“ gesprochen. Er werde sich weiterhin in die Ausbildung der Schiedsrichter als Referent einbringen.

Gottschlich spricht von einem „lautlosen und sachgerechten Übergang“, an dem Mauritz Möller verantwortungsbewusst mitgearbeitet habe. 

Das Präsidium des Handball-Verbandes Niedersachsen hatte auf Antrag des Vize-Präsidenten Spieltechnik, Helmuth Wöbke, am Dienstag den Berufungen von Rolf Korn und Holger Lange zugestimmt.

Hier geht es zur Übersicht der Mitarbeiter des Arbeitskreises Schiedsrichterwesen. oti