Rückkehr in die Landeshauptstadt – Jannis Fauteck zur TSV Hannover-Burgdorf

Die TSV Hannover-Burgdorf hat Jannis Fauteck an die Leine zurückgeholt. Der Rückraumspieler wechselt vom Drittligisten Handball-Freunde Springe zu den Hannoveranern und unterzeichnet einen Vertrag für die nächsten beiden Spielzeiten. TSV-Trainer Christopher Nordmeyer begrüßt die Rückkehr des 23-Jährigen: „Ich habe den Wechsel von Jannis nach Springe schon damals bedauert. Es hat sich aber herausgestellt, dass es für seine persönliche Weiterentwicklung der richtige Schritt war."

Jannis Fauteck blickt bereits auf eine vierjährige Vergangenheit bei der TSV Hannover-Burgdorf zurück, bevor er sich im letzten Sommer zum Wechsel nach Springe entschloss. Der Student mit der Fachrichtung Bauingenieurwesen hielt zu den TSV-Spielern aber weiterhin Kontakt. „Ich habe mich oft mit Gustav Rydergard oder Lars Lehnhoff ausgetauscht“, sagt der Niedersachse. „Jetzt bin ich natürlich froh, ab dem ersten Juli wieder ein Teil dieser Mannschaft zu sein.“

Mit der TSV Hannover-Burgdorf hat der Rückraumspieler ehrgeizige Ziele. „Ich bin sehr motiviert und werde versuchen mich voll in die Mannschaft einzubringen. Die Spiele in der stärksten Liga der Welt sind eine große Herausforderung für mich, der ich mich aber sehr gerne stellen werde“, erklärt Fauteck.

„Mit der Verpflichtung von Jannis Fauteck haben wir unsere Personalplanungen grundsätzlich abgeschlossen“, kündigt TSV-Geschäftsführer Benjamin Chatton vorerst keine weiteren Transfers an. Mit insgesamt fünf Neuzugängen steht die zukünftige Mannschaft der Niedersachsen somit bereits zwei Spieltage vor Saisonende fest. PM TSV Hannover-Burgdorf