Präsidium modifiziert Durchführungsbestimmungen

Die Mitglieder des Präsidiums des Handball-Verbandes Niedersachsen modifizierten während ihrer Sitzung am Donnerstag vergangener Woche die Durchführungsbestimmungen für die Hallenhandball-Meisterschaftsspiele der Erwachsenen im Spieljahr 2020/2021. Geändert wurde der Inhalt der Ziffer 9 – Saisonabbruch. Gültig wird die Änderung am Montag, 1. Februar.

Einvernehmlich beschlossen die Mitglieder des Präsidiums weitergehende Erläuterungen insbesondere zur Anwendung der Quotienten-Regelung nach Paragraph 52 der Spielordnung. "Voraussetzung für deren Anwendung ist, dass jede Mannschaft mindestens einmal gegen jede andere Mannschaft der entsprechenden Liga angetreten ist. Liegt diese Voraussetzung nicht vor, wird die Saison ohne Wertung abgebrochen."

Die aktuelle Fassung der Durchführungsbestimmungen ist hier hinterlegt.