Pokal der Männer: TV Neerstedt gewinnt „Final Four“ in Bissendorf

Der TV Neerstedt ist Sieger des Männer-Pokalwettbewerbs von Bremer Handballverband und Handball-Verband Niedersachsen. Spannender kann ein Finale nicht enden: Erst im Siebenmeterwerfen bezwangen die Neerstedter die Gastgeber des „Final Four“, die Vertretung des TV Bissendorf-Holte. Pokal-Staffelleiter Jens Buchmeier sprach von einem dem Pokalwettbewerb würdigen Finale. Nach Ende der regulären Spielzeit stand ein 33:33 auf der Anzeigetafel in der Bissendorfer Sporthalle.

Gewinner des Pokalwettbewerbs 2015: Die Vertretung des TV Neerstedt.

Beide Teams schenkten sich von Beginn an nichts. Bissendorf-Holte warf das erste Tor der Begegnung, Neerstedt glich aus. Neerstedt legte vor, Bissendorf-Holte legte nach. Gegen Mitte der ersten Halbzeit setzten sich die späteren Turniersieger erstmals mit drei Toren ab (10:7) und bauten den Vorsprung bis zur Halbzeit auf 20:14 aus.

Die Gastgeber steckten nicht auf, fanden in der zweiten 30 Minuten immer besser ins Spiel. Mitte von Halbzeit zwei hatte Bissendorf-Holte bis auf zwei Tore (25:27) verkürzt. In der 55. Minute führte Neerstedt noch mit 32:30. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit erzielte Bissendorf-Holte das 33:33. 

Im Siebenmeterwerfen behielt Neerstedt die Oberhand und entschied die Begegnung letztendlich mit 36:34 für sich.

Jens Buchmeier dankte während der Siegerehrung den Mannschaften, Schiedsrichtern und den örtlichen Ausrichtern vom TV Bissendorf-Holte für deren Engagement um die Veranstaltung. „Kaum ein Wunsch, der offen geblieben ist.“ Der Staffelleiter in Richtung der an die 300 Zuschauer, die den Tag über die Teilnehmer des „Final Four“ begleitet hatten: „Unterstützt die Mannschaften weiter. Sie haben es verdient.“ oti

Hier geht es zu den Impressionen des Turniers.