Osmann ruft nach niedersächsischem Quartett

Bundestrainer Rainer Osmann hat mit Blick auf die in gut zwei Monaten beginnende EURO zur nächsten Maßnahme der Frauen-Nationalmannschaft eingeladen: Vom 3. bis zum 6. Oktober findet im SportCentrum Kamen-Kaiserau ein Kurzlehrgang statt. Aus Niedersachsen sind Jana Krause, Randy Bülau, Isabell Klein (alle Buxtehuder SV) und Wiebke Kethorn (VfL Oldenburg) mit von der Partie.

„Das aktuelle Aufgebot hat ein anderes Gesicht als die Mannschaft des World Cups, aber diese Maßnahme mit Spielerinnen des erweiterten Kreises ist für uns wichtig, um weitere Aufschlüsse über die Zusammensetzung des endgültigen EM-Kaders zu erhalten”, sagt Osmann. „Zudem werden wir auch taktische Abläufe weiter verfeinern und mit den Spielerinnen Videoanalysen für das Taktiktraining durchführen.” Neben den Trainingseinheiten steht auch ein Test gegen Zweitligist Borussia Dortmund auf dem Programm.

Der Kurzlehrgang ist wie die vom 31. Oktober bis zum 3. November folgende Maßnahme in Rotenburg an der Fulda ein wichtiger Teil der Vorbereitung auf die Europameisterschaft. Den EM-Kader zieht Osmann ab dem 24. November zusammen. In der Vorrunde der am 7. Dezember beginnenden Europameisterschaft trifft Deutschland auf Schweden, die Niederlande und die Ukraine. DHB