Online-Umfrage zur Öffentlichkeitsarbeit von Verband und Gliederungen

Das Fach Sportprojekte steht bei den Studierenden am Campus Hannover der Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) hoch im Kurs. Franziska Bednorz und Alicia Kreth, Studentinnen des FHM-Studiengangs „Sportjournalismus und Sportmarketing“, beschäftigen sich derzeit mit den Kommunikationskanälen des Handball-Verbandes Niedersachsen und der Gliederungen. Nach Ortsterminen in Seelze, Lehrte und in Hannover fordern sie jetzt zur Teilnahme an einer Online-Umfrage auf.

Ortstermin beim Hannoverschen SC: Alicia Kreth (l.) und Franziska Bednorz mit Vorsitzendem Andreas Multhaupt. – Foto / Grafik: Schlotmann

Welche Informationskanäle nutzen Aktive, Eltern, Vereinsvorstände oder auch Eltern, um sich über das Geschehen im Verband und den Gliederungen zu informieren, über welche Social-Media-Plattformen erreichen Verband und Gliederungen am Handball Interessierte? Die Antworten der Fragen fließen in die Vorbereitung einer Weiterbildung ein, die Franziska Bednorz und Alicia Kreth für die Öffentlichkeitsarbeiter von Verband und Gliederungen planen.

Der Online-Umfrage gingen Besuche eines Mini-Handball-Turniers in Seelze, eines E-Jugend-Turniers in Lehrte, eines Damenspiels beim Hannoverschen SC und der Bundesliga-Begegnung der „Recken“ der TSV Hannover-Burgdorf gegen den VfL Gummersbach im Dezember in der TUI-Arena voraus.

Die Online-Umfrage der Studierenden