Oldenburg: Birke und Neßlage bleiben beim VfL

Kim Birke (25) und Rabea Neßlage (22) bleiben dem Handball-Bundesligisten VfL Oldenburg für mindestens eine weitere Saison erhalten. Am heutigen Donnerstag gab Peter Görgen, der Geschäftsführer der VfL Oldenburg GmbH, die Vertragsverlängerung mit beiden Spielerinnen bekannt. Damit besitzen vier Spielerinnen aus dem aktuellen Kader einen Kontrakt für die Spielzeit 2013/14: Neben Neßlage und Birke sind dies auch die linke Rückraumspielerin Lois Abbingh (20) und Rechtsaußen Maike Schirmer (22).

Birke spielt bereits seit 2005 für den VfL. In ihrer Jugendzeit wurde sie Jugend- und Juniorinnen-Nationalspielerin, kam in diesen Teams auf insgesamt 42 Einsätze. Eine frühe Karriere in der A-Nationalmannschaft verhinderten gleich drei Kreuzbandrisse – vor der Saison 2006/07, im gewonnenen Finale des Challenge Cups 2008 und nicht lange nach ihrer erneuten Rückkehr im Sommer 2009. Seit 2012 gehört die Linksaußen aber nun zum Kader von Bundestrainer Heine Jensen, kam bisher auf fünf Einsätze. Mit dem VfL gewann sie neben dem europäischen Challenge Cup auch 2009 und 2012 den DHB-Pokal. Spätestens seit der Saison 2007/08 zählt sie zu den absoluten Leistungsträgerinnen des Bundesligateams.

Neßlage plagt sich derzeit ebenfalls mit einem Kreuzbandriss herum. Im Sommer war die Aufbauspielerin vom VfL-Drittligateam in die erste Mannschaft aufgestiegen, bestritt einige vielversprechende Partien, verletzte sich aber im November und fällt wohl noch die gesamte Saison über aus. Seit diesem Januar befindet sich Neßlage im Aufbautraining.

Übermorgen, am Samstag, 2. Februar, tritt der VfL im Ligaspiel bei der DJK/MJC Trier (19.30 Uhr, Arena Trier) an. PM VfL Oldenburg