Mannschaftszahlen leicht rückläufig

Insgesamt 5089 Mannschaften weist die neueste HVN-Statistik für die laufende Saison 2009/10 aus. Immerhin zum siebten Mal nacheinander schafften die Handballer in Niedersachsen damit den Sprung über die 5000-er Grenze.

Kleiner Wermutstropfen: Gegenüber dem Vorjahr gingen 59 Mannschaften verloren. 2008/09 waren es noch 5145Teams.

Ein Rekordergebnis melden erneut die Minis, die nicht nur erstmals die 600-er Grenze überspringen konnten, sondern mit 636 gemeldeten Mannschaften erstmals zahlenmäßig stärker sind als die Damen (646).

Leichte Zuwächse melden ansonsten nur noch die weibliche B - und A-Jugend. In allen übrigen Altersklassen - auch Männer und Frauen - sind die Zahlen gegenüber dem Vorjahr rückläufig. Nach zwei Jahren mit Steigerungsraten gibt es nun erstmals wieder einen kleinen Dämpfer. "Das ist kein Beinbruch, sollte aber auch nicht unbeachtet bleiben", sagt HVN-Geschäftsführer Gerald Glöde.

Eine ausführliche Veröffentlichung der Mannschaftszahlen, mit den Zahlen der Gliederungen, soll in der nächsten Ausgabe der "Handball in Niedersachsen" erfolgen. HiN erscheint kurz vor Weihnachten. ob