Läpo-Vorrunde: HVN behält im Krimi gegen Sachsen die Oberhand

Das war nichts für schwache Nerven: Der HVN-Kader M 96/97 bezwingt im zweiten Spiel der Vorrunde zum Länderpokal des Deutschen Handballbundes in Lößnitz die Vertretung aus Sachsen mit 24:23. Sachsen hatte es nach der Schlusssirene noch selbst in der Hand, per Siebenmeter den Ausgleich zu erzielen. Das Lattenkreuz rettete Niedersachsen den doppelten Punktgewinn.

 

Paul Hoppe in der Begegnung gegen Sachsen.

HVN-Trainer Stephan Lux waren die Strapazen auch noch Minuten nach dem Ende der Partie anzusehen: „Nichts für mich.“ Dass der letzte Wurf der Sachsen am Lattenkreuz kleben blieb, „ist pures Glück“. Und: „Sachsen hat sich seit unserem letzten Aufeinandertreffen deutlich verbessert.“

Die Gastgeber der Länderpokal-Vorrunde und die Gäste schenkten sich von Beginn an nichts. Niedersachsen legte vor, Sachsen zog nach. Sachsen ging in Front, Niedersachsen glich aus. Auch als Lukas Mertens in der zwölften Minute das 5:3 warf, waren keine Feldvorteile für Niedersachsen zu erkennen. Gut acht Minuten später übernahmen wieder die Sachsen die Spielregie. Beim Spielstand von 11:11 gingen die Mannschaften in die Kabinen.

Der Verlauf von Halbzeit zwei glich dem der ersten Spielhälfte; mit dem Unterschied, dass der HVN-Kader nach dem 19:18 durch Paul Hoppe und dem 20:18 durch Nick Steffen keine Führung der Gastgeber mehr zuließen. Den 24:23-Siegtreffer erzielte 40 Sekunden vor Spielschluss Lukas Mertens.

Jannis Koschick, der neben Fabian Piatke, das niedersächsische Tor hütete: „Vielleicht haben wir nach unserem Auftaktsieg gegen Schleswig-Holstein die Sachsen unterschätzt. Der doppelte Punktgewinn ist schon glücklich.“

Paul Hoppe: „Uns steckte das erste Spiel noch in den Knochen. Sachsen musste das erste Mal ran. Am Ende wollten wir es wohl mehr.“

Spielort der Vorrunde zum Länderpokal ist die Erzgebirgshalle an der Ringstraße in Lößnitz, Domizil des Zweitligisten EHV Aue.

Sonntag trifft der HVN-Kader um 10 Uhr im nächsten Spiel auf Thüringen.  Um 14.30 Uhr werden die Niedersachsen im letzten Spiel des Vorrunden-Wettbewerbes vom Badischen Handball-Verband erwartet. oti

Hier geht es zu den ersten Bildern.

Hier geht es zum Ergebnisdienst (sis-handball).

In Verbindung stehende Nachrichten

Läpo: HVN-Jungs tanken gegen Schleswig-Holstein Selbsvertrauen – 27:21 

HVN-Kader M96/97 beim Länderpokal: Lux will hoch hinaus

M 96/97 zum Länderpokal: „Wir sind heiß auf das Wochenende“