Länderpokal: Nach Niederlage gegen Sachsen Kampfansage für Hamburg

„Mit ein wenig mehr Mut im Angriff wäre das auch knapper ausgegangen.“ Auf die Hilfe von Luzie Hilke kann der HVN-Kader W2000 beim Turnier um den Länderpokal des Deutschen Handballbundes in Württemberg nicht zurückgreifen. Die Badenstedterin muss verletzungsbedingt passen – und sah am Donnerstag mit an, wie die Niedersachsenauswahl mit 13:34 (7:18) der Landesauswahl Sachsen unterlag. Hilke: „Kämpferisch war das okay.“ Um 18 Uhr spielt Niedersachsen gegen Hamburg.

Brachte den HVN-Kader mit 1:0 in Führung: Amelie Möllmann. – Foto: Schlotmann

Der HVN-Kader ging während des ganzen Spiels ein einziges Mal in Führung. Amelie Möllmann warf das 1:0. Das ließ sich Sachsen nicht bieten, ging in der vierten Minute mit 3:1 in Führung. Niedersachsen wehrte sich und hielt den Abstand bis Spielminute zehn in Grenzen (4:7). Das legte der Gegner zwei Schippen nach, führte sechs Minuten später mit 10:6, zur Halbzeit schon mit elf Toren. (18:7).

In Halbzeit ließen die Sachsen nichts mehr anbrennen. HVN-Trainerin Sabine Kalla: „Wir haben dann zugesehen, dass wir die Belastung in Grenzen halten und viel gewechselt.“ Sachsen zog Tor um Tor davon. Am Ende stand ein 34:13 auf der Anzeigetafel in der Sporthalle im Sportzentrum in Weil im Schönbuch.

Luzie Hilke: „Sachsen hat unseren technischen Fehler eiskalt ausgenutzt. Wir hatten einfach zu viel Respekt. Den müssen wir gegen Hamburg ablegen. Das wird auf jeden Fall besser; jedenfalls wenn wir genauso kämpfen.“ Sabine Kalla nickt: „Gegen Hamburg geht es um die Wurst.“ Kalla mit Blick auf die Anzahl der technischen Fehler im Spiel der Niedersachsen: „Die sind auf jeden Fall auf die Aufregung zurückzuführen. Die Mädchen waren nervös und angespannt. Der Wille war da.“ Aufgabe sei jetzt, die Mädchen aufzubauen: „Wir haben uns gar nicht viel mit den Fehlern aus dem Spiel gegen Sachsen beschäftigt; sondern mit den guten Situationen.“

Die Torschützen des HVN-Kaders

Germann (1), Brinkmann (1), Fröhlich (1), Snyders (2), Hultsch (1), Möllmann (3), Niemann (1), Kusian (2), Lakenmacher (1)