Kinder- und Jugendhandball: Richtlinien passieren Präsidium

Nach dem Lehrteam (hvn-online.com berichtete) hat sich während der Zusammenkunft am Freitag in Hannover auch das Präsidium des Handball-Verbandes Niedersachsen mit dem Entwurf der Neufassung der „Richtlinien für Kinder- und Jugendhandball“ beschäftigt. Vizepräsidentin Bildung und Entwicklung Gabriele Wach: „In der kommenden Woche stellen wir den Entwurf den Gliederungen zur Beratung zur Verfügung.“

Vizepräsidenten unter sich: Gabriele Wach (r.) im Gespräch mit Kathrin Röhlke und Thomas Rössing-Schmalbach.

Vorgesehen sei, die Richtlinien während der Sitzung des Erweiterten Präsidiums am 11. und 12. November in Walsrode auf den Weg zu bringen.

Die Änderungen, die das Lehrteam dem Präsidium empfohlen hatte, sind inzwischen in den Entwurf eingearbeitet. Wach: „Stimmt das Erweiterte Präsidium der Neufassung zu, bleibt den Vereinen bis zu Beginn der Saison 2012/2013 Zeit, sich mit den Änderungen zu befassen.“

Für das Lehrteam ist mit der EP-Sitzung das Projekt der Überarbeitung der Richtlinien noch nicht abgeschlossen: „Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Arbeitshilfe für Trainer und Schiedsrichter, die sich aber auch eignen soll, Eltern und Zuschauern die Richtlinien näher zu bringen. Wir möchten alle Beteiligten im Kinder- und Jugendhandball umfassend informieren, damit der eingeschlagene Weg gemeinsam in eine erfolgreiche Richtung fortgesetzt wird.“ oti