Jugend trainiert für Olympia: Ein letztes Mal Barsinghausen

Der Landesentscheid des Schulwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ nimmt Abschied von Barsinghausen. Am Mittwoch, 9. März, ist die Stadt am Deister zum letzten Mal Austragungsort der Spiele. 2017 wird die Kreisstadt Nienburg Ziel der Schulmannschaften sein. Darauf weist Ulrike Schulze, Vorsitzende des Arbeitskreises Schule des Handball-Verbandes Niedersachsen, hin.

Für die Ausrichtung des Landesentscheids 2016 in Barsinghausen ist Horst Grabisch, Fachberater Schulsport der Regionalabteilung Hannover der Niedersächsischen Landesschulbehörde, verantwortlich.

Spielbeginn am 9. März ist in der Glück-Auf-Halle (Bergamtstraße 10, Mädchen / Jungen Wettkampfklasse II), der Sporthalle der Goetheschule (Goethestraße 29, Mädchen / Jungen WK III) sowie der Sporthalle am Schulzentrum Spalterhals (Am Spalterhals 16, Mädchen / Jungen WK IV) jeweils um 9.30 Uhr.

Meldeschluss für die Vereine, die sich über die Regionalentscheide für den Landesentscheid qualifiziert haben, ist am 27. Februar. oti

Hier geht es zur Ausschreibung.