Jugend trainiert für Olympia: Die Landessieger stehen fest

Die Würfel sind gefallen: Die Handball-Mädchenmannschaften des Gymnasiums Lohne (Wettkampfklasse II) und der Eichenschule Scheeßel (Wettkampfklasse III) sowie die Jungenmannschaften der Halepaghen Schule Buxtehude (Wettkampfklasse II) und der OBS Lachendorf (Wettkampfklasse III) werden das Land Niedersachsen beim Bundesentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ im Handball vertreten. Die vier Teams setzten sich am Mittwoch beim Landesentscheid in Barsinghausen gegen die Konkurrenz durch.

Ulrike Schulze und Horst Grabisch bei der Siegerehrung. – Foto: Schlotmann

Sieger des Landesentscheides Handball in der Wettkampfgruppe IV sind das Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld (Mädchen) und (Jungen).

Horst Grabisch, Fachberater Schulsport der Regionaldirektion Hannover der Niedersächsischen Landesschulbehörde, führte mit Unterstützung von Ulrike Schulze, der Vorsitzenden des Arbeitskreises Schule des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN), am frühen Mittwochnachmittag in der Glück-Auf-Halle in Barsinghausen die Siegerehrung durch. Die Spiel in den drei Sporthallen in der Deisterstadt hatten unter anderem auch Wolfgang Ullrich, Präsident des Handball-Verbandes Niedersachsen, und Vizepräsident Jugend, Olaf Denecke, sowie die HVN-Landestrainer Christine Witte und Christian Hungerecker beobachtet.

Witte: „Schulveranstaltungen, wie diese, sind für uns wichtig, weil wir die Chance haben, Talente zu sichten, die wir sonst noch nicht gesehen haben.“ Nicht ausgeschlossen sei, dass einzelne Teilnehmer des Landesentscheids als Nachzügler zu Lehrgängen der HVN-Leistungsförderung eingeladen werden.

Bereits gesichtet, vom Handball-Verband Niedersachsen, aber auch vom Deutschen Handballbund, ist Isabelle Dölle von der HSG Hannover-Badenstedt, die Mittwoch in Barsinghausen für die Humboldtschule Hannover spielte. Dölle: „Der Wettbewerb ist eine gute Sache. Nicht nur sportlich: Auch der Zusammenhalt unter den Schülerinnen und Schülern wird gestärkt.“

Den Einsatz der Schiedsrichter koordinierte Andreas Huß, nach eigenen Angaben im achten Jahr in Barsinghausen: „In diesem Jahr leiten 16 Schiedsrichter 32 Spiele. Das hat wieder alles reibungslos geklappt.“

Unter die Schiedsrichter hatte sich auch Alexander Lutsker von der SG Misburg, Jugendsprecher des Handball-Verbandes Niedersachsen, gemischt. „Ich bin im dritten Jahr dabei“, sagt der Misburger. „Es ist mal was anderes, Schulmannschaften zu pfeifen, wenn man sonst nur bei Vereinsspielen unterwegs ist.“

Barsinghausen war vorerst zum letzten Mal Austragungsort des Landesentscheids, mit dem die Landesschulbehörde 2017 nach Nienburg wechselt. Horst Grabisch spricht von einem „weinenden und einem lachenden Auge“, mit denen man die Deisterstadt verlasse. „Wir haben jedes Jahr funktionierende Teams vorgefunden, die uns in der Ausrichtung unterstützt haben; angefangen beim HV Barsinghausen über die KGS Goetheschule bis hin zum Hannah Ahrendt-Gymnasium.“ An Nienburg schätze Grabisch die räumliche Nähe; zum einen zu seinem Wohnort Liebenau, viel mehr aber die der drei schon heute reservierten Sporthallen, die fußläufig erreichbar beieinander liegen würden. „Ich gehe davon aus, dass wir auch in Nienburg viele Handballer finden, die helfen, dass das eine tolle Veranstaltung wird.“ oti

Die Abschlusstabellen im Überblick

Jungen Wettkampfklasse II

  1. Halepaghen-Schule Buxtehude
  2. Schiller-Gymnasium Hameln
  3. KGS Moringen
  4. OBS Haselünne

 Jungen Wettkampfklasse III

  1. OBS Lachendorf
  2. Grotefend-Gymnasium Hannoversch Münden
  3. Gymnasium Burgdorf
  4. RS Wildeshausen

 Jungen Wettkampfklasse IV

  1. Athenaeum Stade
  2. Corvinianum Northeim
  3. Marinegymnasium Jever
  4. Schiller-Gymnasium Hameln 

Mädchen Wettkampfklasse II

  1. Gymnasium Lohne
  2. Humboldtschule Hannover
  3. Gymnasium am Bötschenberg Helmstedt
  4. Domgymnasium Verden 

Mädchen Wettkampfklasse III

  1. Eichenschule Scheeßel
  2. Helene-Lange-Schule Oldenburg
  3. Gymnasium Bad Nenndorf
  4. Felix-Klein-Gymnasium Göttingen

Mädchen Wettkampfklasse IV

  1. Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld
  2. Grotefend-Gymnasium Hannoversch Münden
  3. Windthorst-Gymnasium Meppen
  4. Graf-Friedrich-Schule Diepholz