HVN-Pokal-Wettbewerbe: Hannoversche SC und Handball-Freunde Springe Pokalsieger

Die Gewinner der HVN-Pokalwettbewerbe 2011/2012 sind ermittelt: Bei den Frauen bezwang am Sonnabend im Finale nach Verlängerung der Hannoversche SC den MTV Gifhorn mit 32:30, bei den Männern entschieden die Handball-Freunde aus Springe nach der zweiten Verlängerung das Endspiel gegen den OHV Aurich mit 41:39 für sich. Alle Finalisten haben sich für die Pokalwettbewerbe des Deutschen Handballbundes qualifiziert.

Der Hannoversche SC feiert in Gifhorn den Pokalsieg. Foto: BeWi

Die Siegerehrung des Wettbewerbs der Frauen in Gifhorn übernahm HVN-Seniorenspielwart Manfred Herzog, die des Wettbewerbs der Männer in Soltau HVN-Vizepräsident Spieltechnik Helmuth Wöbke.

Im Halbfinale in Gifhorn hatte der Hannoversche SC den MTV Embsen mit 23:16 bezwungen, der MTV Gifhorn die Zweitvertretung des VFL Wolfsburg mit 27:22. Laut Manfred Herzog verfolgten an die 200 Zuschauer das Finale.

In Soltau bezwang im ersten Halbfinale der OHV Aurich den Gastgeber vom MTV Soltau mit 37:34 (nach Verlängerung), im zweiten Halbfinale die Handball-Freunde aus Springe die HSG Schaumburg Nord mit 35:29. Über 300 Zuschauer verfolgten die Spiele in Soltau. oti