HVN-Kader M96/97 beim Länderpokal: Lux will hoch hinaus

Die Spieler des HVN-Kaders M96/97 sind wohlbehalten in Sachsen angekommen: Um 17.15 Uhr am Freitag rollte der erste Mannschaftsbus auf den Parkplatz der Unterkunft in Aue. Für 22.30 Uhr haben die HVN-Trainer Stephan Lux und Nils Bürgel Bettruhe angeordnet. Sonnabend um 10 Uhr greifen die Niedersachsen während der Vorrunde in Lößnitz in den Wettbewerb um den Länderpokal 2013 des Deutschen Handballbundes ein.

Jago Mävers (TSV Burgdorf) beim Training Freitagmorgen in der Sporthalle des TSV Anderten.

Schon für Donnerstag hatten HVN-Landestrainerin Christine Witte und das Trainergespann Lux / Bürgel die Kaderathleten an die Akademie des Sports in Hannover gebeten, um ihnen den letzten Feinschliff für die Teilnahme an der Vorrunde zu verpassen. Freitagmorgen vor der Abreise stand dann eine weitere Trainingseinheit auf dem Programm.

Paul Hempel von der Eintracht aus Hildesheim: „Die beiden Einheiten waren für das Zusammenspiel in der Abwehr und im Angriff sehr wichtig. Wir sind unsere Konzeptionen noch einmal im Detail durchgegangen.“ 
Die Stimmung im Team bezeichnet der Kreisläufer als gut. „Alle im Team sind motiviert. Wir freuen uns auf das Turnier und werden unser Bestes geben.“

Gut vier Stunden hatte der HVN-Tross für die Anreise von Hannover nach Sachsen benötigt. Hannes Feise vom TSV Anderten: „Die Autofahrt war ganz entspannt, wir sind gut durchgekommen. Mit der Unterkunft können wir zufrieden sein.“

Philipp Warnholtz von der TSV Burgdorf: „Die Zimmer sind top, das Essen ist auch gut.“ Und mit einem Zwinkern: „Endlich wurde uns das Essen mal standesgemäß serviert.“

Auf eine weitere Trainingseinheit am Freitagabend in der Wettbewerbshalle verzichtete HVN-Trainer Stephan Lux. Alternativ stand ein gut einstündiger Abendspaziergang auf dem Programm. Der Weg führte steil bergauf. Stephan Lux: „Und genauso wollen wir morgen am ersten Wettbewerbstag den Berg erklimmen.“

Spielort der Vorrunde ist die Erzgebirgshalle an der Ringstraße in Lößnitz, Domizil des Zweitligisten EHV Aue. Um 10 Uhr am Sonnabend treffen die Niedersachsen zunächst auf die Auswahl des Handball-Verbandes Schleswig-Holstein, um 14 Uhr dann auf die Auswahl des gastgebenden Verbandes aus Sachsen.



Sonntag wird der HVN-Kader um 10 Uhr dann zunächst von Thüringen erwartet und um  14.30 Uhr im letzten Spiel des Vorrunden-Wettbewerbes vom Badischen Handball-Verband.

 oti

Hier geht es zu den ersten Bildern.

In Verbindung stehende Nachrichten

M 96/97 zum Länderpokal: „Wir sind heiß auf das Wochenende“