HSG Nordhorn-Lingen Mittwoch gegen den Erstligisten TuS N-Lübbecke

Nach einem trainingsfreien Montag startete die HSG Nordhorn-Lingen am Dienstag in die 2. Vorbereitungswoche. Höhepunkt und erster Härtetest dieser Woche wird am Mittwoch, 22. Juli, 19 Uhr, das Testspiel gegen den Erstligisten TuS N-Lübbecke im Euregium sein.

Ungewohnt wird dieses Spiel wohl auch für Bobby Schagen sein. Erstmals nach fünf Jahren wird der Ex-HSG Rechtsaußen, der zur neuen Saison zum TuS gewechselt ist, in fremden Trikot im Euregium auflaufen. Und mit dem neuen Trainer der Ostwestfalen, Goran Suton, der im letzten Jahr bei der HG Saarlouis im Amt war, kehrt ein weiterer Bekannter aus der 2. Liga zurück. Für Goran Suton ist es das erste Engagement in der obersten deutschen Spielklasse. Für ihn gilt es die sechs Neuzugänge Bobby Schagen, Jens Bechtloff, Vuk Lazović, Benjamin Herth, Matevz Skok und seinen Sohn Tim Suton in die Mannschaft zu integrieren, um die Lücken zu schließen, die vor allem die Abgänge von Drago Vuković, Frank Løke und Christian Dissinger hinterlassen haben. Man darf gespannt sein, inwieweit das schon in der frühen Vorbereitungsphase gelungen ist. Tim Suton wird allerdings am Mittwoch noch nicht im Kader des TuS N-Lübbecke stehen, da er mit der Junioren-Nationalmannschaft an der WM in Brasilien teilnimmt.

Für den HSG Trainer Heiner Bültmann ist dieses Spiel ein erster Gradmesser dafür, in wieweit die Mannschaft die ersten neun harten Trainingstage auch gegen einen starken Gegner auf dem Spielfeld umsetzen kann.

In den letzten Jahren hat es regelmäßig Vorbereitungsspiele zwischen dem 2-Städte Team und den Ostwestfalen gegeben. Das letzte endete im Januar dieses Jahres mit einem 30:30-Unentschieden.

Und bereits am Freitag steht schon das nächste Testspiel in Hamm gegen den Ligakonkurrenten ASV Hamm-Westfalen in einer hochintensiven Vorbereitungsphase an. PM HSG Nordhorn-Lingen