Gottschlich verabschiedet Scharf / Gawenda

Das letzte Meisterschaftsspiel der Verbandsliga Nordsee Männer zwischen der HSG Jever/Schortens und der HSG Grüppenbüren/Bookholzberg war gerade mit 21:20 für den neuen Meister aus Jever und Schortens beendet, der Meister durch den BHV-Staffelleiter Jens Schoof geehrt: Würdiger Rahmen für die Verabschiedung des Schiedsrichtergespannes Andre Scharf und Joachim Gawenda aus den Diensten des Handball-Verbandes Niedersachsen.

Andre Scharf, Hans-Jürgen Gottschlich und Joachim Gawenda (v.l.).

„Nach 20 beziehungsweise 17 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit als Schiedsrichter für den HVN war dieses ‚Heimspiel‘ die letzte Begegnung des sympathischen, erfahrenen und erfolgreichen Gespanns, das seit sieben Jahren zusammen im Basiskader des HVN pfeift“, erklärt HVN-Schiedsrichterwart Hans-Jürgen Gottschlich, der selbst die Ehrung vornahm. „Das war eine tolle Kulisse. Der herzliche Beifall der Zuschauer und der Mannschaften begleitet die beiden Schiedsrichter am Ende des letzten Spiels als aktive Schiedsrichter.“

Im Gepäck hatte Gottschlich Wappen des HVN und kleine Geschenke. „Sie sollen die beiden ‚Schiedsrichter-Rentner‘ an ihre Zeit im HVN erinnern“, so Gottschlich.

Besonderen Dank sprach Gottschlich Andre Scharf für seine Tätigkeit als Schiedsrichtervertrauensmann des Verbandes aus. „Du warst das Bindeglied zwischen den Schiedsrichtern und den Angehörigen des Arbeitskreises Schiedsrichterwesen.“ hjg