Frauen-WM, Mitgliedergewinnung – Weihnachtsgruß des Präsidiums

100 Jahre Handball, Frauen-Weltmeisterschaft und die Zukunftsaufgabe Mitgliederentwicklung sind die Schwerpunktthemen, die Stefan Hüdepohl, Präsident des Handball-Verbandes Niedersachsen, und Geschäftsführer Gerald Glöde in ihrem Weihnachtsgruß des Präsidiums in den Mittelpunkt rücken – verbunden mit dem Dank an alle Mitarbeiter im Verband, in den Gliederungen und den Vereinen.

Stefan Hüdepohl, Präsident des Handball-Verbandes Niedersachsen. - Foto: Schlotmann

Der Weihnachtsgruß 2017 im Wortlaut:

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,

100 Jahre Handball – eine wunderbare Geschichte. Der 29. Oktober 1917 gilt als Geburtsstunde unserer Sportart. Deshalb stand der diesjährige Bundestag des Deutschen Handballbundes zum einen ganz im Zeichen der 100 Jahr-Feier, zum anderen aber auch im Zeichen weitreichender Satzungsänderungen, einhergehend mit einer Strukturreform, die den Verband modernisieren und professionalisieren soll.

Mit einem Mix aus Talkrunde und Buchpräsentation hat auch der Handball-Verband Niedersachsen einen Blick auf die Entwicklung des Handballs in Deutschland und in Niedersachsen geworfen und dabei diesen runden Geburtstag gewürdigt.

„Simply Wunderbar“ lautete das Motto der 23. Weltmeisterschaft im Frauenhandball im Dezember. Mit dem frühzeitigen nicht erwarteten Ausscheiden unserer Frauennationalmannschaft im Achtelfinale wurde eine große Chance vertan, den Frauenhandball zwei Wochen lang in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Die Zielvorgabe eine Medaille bei den nächsten großen Veranstaltungen zu erringen, wird so lange ins leere laufen, bis nicht entsprechende sportliche Strukturen geschaffen worden sind.

Eine der vordringlichsten Aufgaben unseres Verbandes ist es, dem deutlichen Rückgang der Mitgliederzahlen sowie die Reduzierung der Mannschaftszahlen entgegenzuwirken. Im Bewusstsein die Vereine in ihrem Bemühen, Mitglieder zu halten und neue Mitglieder zu gewinnen, nach Kräften zu unterstützen und zu fördern, hat das Erweiterte Präsidium daher beschlossen, eine hauptamtliche Stelle  für zunächst zwei Jahre mit dem Ziel einzurichten, sich dieser Thematik „Mitgliedergewinnung unter anderem durch Förderung der Kooperation Schule und Verein" zu widmen.

Erfolgreiche Verbandsarbeit beruht auf dem „Wir" und nicht dem „ Ich". Wenn wir auf ein Ziel gemeinsam hinarbeiten, wird der Erfolg auch nicht ausbleiben.

Unser Dank geht an alle, die sich im Verband, den Regionen und den Vereinen engagieren.

Wir wünschen allen ein besinnliches und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr.

Stefan Hüdepohl – Gerald Glöde