FDDH: Förderer geben sich als Förderer zu erkennen

Beim Vorstand des Freundeskreises des Deutschen Handballs (FDDH) sind bereits eine Vielzahl von Förderanträgen für das Kalenderjahr 2013 eingetroffen. Vorsitzender Henning Opitz: „Derzeit belaufen sich die Zuwendungsbitten auf über 50000 Euro.“ 2012 schüttet der Freundeskreises 25450 Euro aus. Opitz: „Kein Grund, sich auf den guten Taten auszuruhen.“ Der Ehrenvorsitzende des Handball-Verbandes Berlin und seine Mitstreiter rühren weiter die Werbetrommel…

Mit Unterstützung des neuen Partners „Personello“ haben die Mitglieder des Vorstandes ein T-Shirt entwickelt, dass zukünftig jedes neues, vermittelndes oder spendendes Mitglied als Förderer ausweist. Opitz: „Ein exklusives T-Shirt mit dem Vornamen des Förderers beziehungsweise der Förderin.“ Nach Eingang der Beitrittserklärung oder Spende (ab 25 Euro) könne das T-Shirt sofort mittels Gutschein angefordert werden.

Die Mitgliedsbeiträge und Spenden des FDDH haben im Kalenderjahr 2012 dazu beigetragen, dass  acht Vereine,  die das Gütesiegel „Ausgezeichnete DHB-Jugendarbeit“ erhalten haben, mit jeweils 250 Euro gefördert werden konnten. „Dankeschön-Grüße erhielten wir unter anderem auch von unseren U18-Europameistern, von den Handballjugendcamps in Hessen und Württemberg, von den Schülermentoren aus Baden und vom Grundschul-Rasenturnier in Bremen für T-Shirt-, Kanu-Erlebnistour- und Ballspenden“, sagt Opitz. oti

Hier geht es zu den Internetseiten und zur Beitrittserklärung des FDDH.