EP billigt Anträge auf Änderung der Gebührenordnung

Das Erweiterte Präsidium des Handball-Verbandes Niedersachsen hat während seiner jüngsten Sitzung auf Antrag des Präsidiums einer Anhebung der Verbandsbeiträge zugestimmt. Das Präsidium begründete den Antrag mit einer Anhebung des Beitrages, den die Landesverbände an den Deutschen Handballbund (DHB) zu entrichten haben, und mit Entwicklungskosten für die Einführung des Elektronischen Spielberichtes, die der DHB bis zur Beginn der Saison 2018/2019 einfordert.

Das Präsidium kalkuliert für die Entwicklung und die Unterhaltung des Elektronischen Spielberichtes mit Kosten in Höhe von jährlich 25 000 Euro. Geplant ist die Einführung in den Ligen des Verbandes zu Beginn der Saison 2015/2016, „spätestens aber zu Beginn der Saiso 2016/2017“, sagt HVN-Geschäftsführer Gerald Glöde. „Die Kosten für den laufenden Betrieb sind dann mit dem erhöhten Verbandsbeitrag abgedeckt. Die für Spielberichtsbogen und Porto entfallen für die Vereine mittelfristig.“ 

Die vom DHB-Bundesrat gegen die Stimmen des HVN auf den Weg gebrachte Anhebung der Bundesbeiträge führt für den Landesverband Niedersachsen für die Jahre 2015 bis 2017 zu Mehrkosten in Höhe von jährlich 8 630 Euro.

Die zweite Rate des niedersächsischen Anteils am Strukturfond, den die Landesverbände dem Deutschen Handballbundes in den Jahren 2014 und 2015 zur Verfügung stellen, übernehmen die Gliederungen. Nach 15 000 Euro im Jahr 2014, die der Verband finanziert hatte, werden 2015 noch einmal 15 000 Euro fällig.

Modifiziert hat das Erweiterte Präsidium während der Frühjahrssitzung per Änderung der Gebührenordnung die Gebühren für die Erstellung von Spielberechtigungen. Die Gebühren waren zuletzt 2004 geändert worden.

Erhöht wurden die Aufwandsentschädigungen für Schiedsrichter bei Pokalspielen von 20 auf 25 Euro. Bei Turnierspielen wird pro Spiel zukünftig eine einheitliche Gebühr von 15 Euro pro Spiel fällig. oti

Änderungen Verbandsbeitrag und Gebühren für Spielberechtigung

Verbandsbeitrag: Jugend C bis Jugend D - Anhebung von 25 auf 35 Euro; Jugend A und Jugend B - Anhebung von 35 auf 45 Euro; Kreis- und Regionsligen - Anhebung von 110 Euro auf 125 Euro; Landesligen und Landesklassen - Anhebung von 140 auf 160 Euro; Verbandsligen - 160 auf 180 Euro; Oberligen - Anhebung von 285 auf 310 Euro; Dritte Ligen Frauen - Anhebung 360 auf 400 Euro; Dritte Ligen Männer - Anhebung 700 auf 750 Euro; Bundesligen Frauen - Anhebung von 460  auf 520 Euro; Bundesligen Männer - Anhebung von 860 auf 950 Euro

Gebühren für Anträge auf Spielberechtigung: Erstausstellung eines Spielausweises Jugendliche - Anhebung von 2 auf 3 Euro; Umschreibung Jugend auf Erwachsene - Anhebung von 5 auf 7,50 Euro; Erstausstellung eines Spielausweises Erwachsene - Anhebung von 5 auf 7,50 Euro; Reaktivierung eines Spielausweises - Anhebung von 2 auf 3 Euro