Endrunden DM Jugend: Oldenburg nach Blomberg, Badenstedt nach Bühl

Der Deutsche Handballbund hat gestern die Spielpläne für die „Final Four“-Veranstaltungen, die Endrunden, der Deutschen Meisterschaften der weiblichen A- und B-Jugend sowie der männlichen B-Jugend bekannt gegeben. Für das „Final Four“ der weiblichen A-Jugend in Blomberg haben sich neben dem VfL Oldenburg die HSG Blomberg-Lippe, die SG Todesfelde/ Leezen und der HC Leipzig qualifiziert, für das der weiblichen B-Jugend in Bühl neben der HSG Badenstedt die SG Kappelwindeck/Steinbach, der HC Leipzig und der TSV Ratekau.

Im Wettbewerb der weiblichen A-Jugend treffen in den Halbfinalspielen am Sonnabend, 2. Juni, um 15 Uhr der VfL Oldenburg und der HC Leipzig sowie um 17.30 Uhr die HSG Blomberg-Lippe und die SG Todesfeld-Leezen aufeinander. Das Spiel um Platz drei wird am Sonntag, 3. Juni, um 12.30 Uhr angepfiffen, das Finale um 15 Uhr. Austragungsort des „Final Four“ ist die Sporthalle 2 des Schulzentrums an der Ulmenallee in Blomberg.

Die weibliche B-Jugend der HSG Badenstedt reist bereits am Freitag, 1. Juni, zum „Final Four“ nach Bühl (Neue Sporthalle, Steinstraße 11). Um 15.30 Uhr eröffnen die Niedersachsen am Sonnabend, 2. Juni, die Endrunde mit dem ersten Halbfinale gegen den HC Leipzig. Im zweiten Halbfinale treffen um 17.30 Uhr die  SG Kappelwindeck/Steinbach und der TSV Ratekau aufeinander. Das Spiel um Platz drei ist für Sonntag, 3. Juni, um 13 Uhr, das Finale für 15.30 Uhr angesetzt. oti