DHB-Trainer rufen nach Krey, Holletzek und Ahrens

Das Trainerduo Carsten Klavehn, DHB-Trainer männlich, und Jaron Siewert, DHB-Jugend-Co-Trainer männlich, haben 36 Talente der Jahrgänge 2001 und jünger zu zwei Sichtungslehrgängen eingeladen. Die Talente hatten sich während der Leistungssportsichtungen im Februar in Kienbaum und im März in Heidelberg empfohlen. Drei Niedersachsen flatterten jetzt Einladungen zu den Maßnahmen des Deutschen Handballbundes in Warendorf auf den Tisch.

Marc Ahrens von der HSG Schaumburg Nord (5.v.l.) war im Februar bei der Leistungssportsichtung in das All-Star-Team berufen worden. – Foto: Witte

Marcus Krey (TvD Haarentor/Oldenburg) reist für den Zeitraum vom 9. bis zum 12. April zur Sportschule der Bundeswehr, Christof Holletzek (TSV Burgdorf) und Marc Ahrens (HSG Schaumburg-Nord) für den Zeitraum vom 12. bis zum 15. April.

Nach Abschluss des Lehrgangs werden laut Mitteilung des DHB die Talente des  Jahrganges 2001 mit denen des Jahrganges 2000 zusammengeführt und auf die kommenden Maßnahmen vorbereitet. Hierzu gehören unter anderem Vergleiche mit Frankreich im Rahmen des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) im Juni sowie das European Youth Olympic Festival 2017 (EYOF) in Györ/Ungarn (23. bis 29. Juli).

Die Meldung auf den Internetseiten des Deutschen Handballbundes