DHB: Änderungen der Satzung, der Rechts- und der Spielordnung

Der Deutschen Handballbund hat mit Schreiben vom 22. Dezember die Änderungen der Satzung, der Spiel- und der Rechtsordnung veröffentlicht, die die Delegierten des Bundestages im Oktober dieses Jahres in Berlin beschlossen hatten. Die Satzungs-Neufassung tritt mit der Amtlichen Bekanntmachung und dem Eintrag in das Vereinsregister endgültig in Kraft. Die Beschlüsse zu den DHB-Ordnungen sind sofort beziehungsweise ab dem 1. April wirksam.

Betroffen von den Änderungen sind in der Spielordnung die Paragraphen 4 „Spielgemeinschaften“, 19 „Doppelspielrecht von Jugendspielern", 22 „Jugendschutzbestimmungen“, 26 „Dauer der Wartefrist“, 38 „Einteilung, Zuständigkeiten“ sowie 45 „Pokalmeisterschaftsspiele“.

Mit ihren Beschlüssen hatten die Delegierten des Weiteren die Änderungen des Paragraphen § 37 „Form der Entscheidungen, Anträge und Rechtsbehelfe“ der Rechtsordnung auf den Weg gebracht. oti

Die Amtliche Mitteilung des Deutschen Handballbundes