Bohmte und Müden-Seershausen sind „Meister der Regionen“

Der TV 01 Bohmte ist „Meister der Regionen“ der weiblichen A-Jugend, die HSG Müden-Seershausen der der männlichen Jugend. Das sind die Ergebnisse der Saisonabschlussturniere am Sonntag in Rotenburg (weibliche Jugend) und in Elze (männliche Jugend). Olaf Denecke, Vizepräsident Jugend des HVN, der die Siegerehrung in Elze gestaltete: „Bei den Teilnehmern kam die Veranstaltung gut an.“

Spielszene des Wettbewerbs der weiblichen Jugend. - Foto: Münnich

Qualifiziert für die Turniere hatten sich die jeweiligen Sieger der jeweils neun A-Jugend-Staffeln des die Regionsgrenzen übergreifenden Spielbetriebes. Jeweils fünf Sieger hatten zu den Turnieren gemeldet.

Im Turnier der weiblichen Jugend belegten am Ende die Gastgeber von Jugendhandball Wümme Platz zwei, die Zweitvertretung des FC Schüttorf Platz drei, der Hagener SV Platz vier und die Sportfreunde Söhre Platz fünf.

Spielleiter Wolgang Münnich: „Die Luft war bei 24 Grad sehr dünn in der Halle. Alles in allem waren das enge Spiele mit engen Ergebnissen. Die letzte Begegnung des Turniers zwischen TV 01 Bohmte und den Gastgebern von Jugendhandball Wümme mutierte zu einem echten Endspiel, das Bohmte erst im Siebenmeterwerfen für sich entscheiden konnte.

In Elze belegten wie in Rotenburg die Gastgeber Platz zwei. Platz drei ging dann an die HSG Langelsheim/Astfeld. Platz vier blieb dem TuS aus Lemförde und Platz fünf dem TSV Gellersen.

Dirk Divjak, Trainer bei der HSG Müden-Seershausen: „Meine Mannschaft wollte unbedingt zu diesem Turnier. Und es war gut, dass wir hier waren. Dass wir uns den Titel hier holen, war vielleicht Wunsch des Gedanken und jetzt sind wir Meister der Regionen. Das ist dann schon das Sahnehäubchen auf eine erfolgreiche Saison.“

Maurice Hanke von der HSG Langelsheim-Astfeld war voll des Lobes über die Organisation. „Cool“ fänden Maurice und seine Teamkameraden die Idee, den Staffelsiegern Powerbanks zur Verfügung zu stellen. „Die begleiten uns auch heute.“

Trainer Torsten Müller: „Wir sind verlustpunktfrei Staffelsieger geworden. Wir wussten aber nicht, was das wert ist. Der Vergleich heute mit den anderen Staffelsiegern ist klasse, das Highlight dieser Saison.“

Den Helferstab des MTV Elze unterstützte Susanne Nettelrodt: „Wir haben uns riesig gefreut, als wir erfuhren, dass wir das Endturnier ausrichten dürfen. Unsere Mannschaft hat eine tolle Saison gespielt. Da ist der Tag heute die Kirsche auf der Torte. Die positiven Rückmeldungen der Teams freuen uns. Gerne wieder.“ © Wolfgang Münnich | Olaf Denecke

Ergebnisse und Tabelle Wettbewerb der weiblichen A-Jugend

Ergebnisse und Tabelle Wettbewerb der männlichen A-Jugend