Beachhandball: HVN richtet „Offene Deutsche Meisterschaften" aus

Der Handball-Verband Niedersachsen (HVN) lockt mit Preisgeldern für die Erstplatzierten in Höhe von insgesamt 1000 Euro: Der Landesverband ist Ausrichter der „Offenen Deutschen Meisterschaften im Beachhandball“. Ausgetragen werden die Meisterschaften für Damen und Herren am Sonnabend und Sonntag, 27. und 28. Juli, im „VGH-Stadion am Meer“ am Nordseestrand von Cuxhaven-Duhnen.

Beachhandball am Strand von Cuxhaven-Duhnen.

Viermal im Jahr gastierte der HVN mit seiner Beachhandball-Karawane bis dato in Duhnen.  „Mit den ‚Offenen Deutschen Meisterschaften’ kommt 2013 erstmals ein fünftes Turnierwochenende dazu“, sagt HVN-Bildungsreferentin Katja Klein, die gemeinsam mit Olaf Denecke, dem Referenten für Beachhandball des Landesverbandes, die Organisationsfäden in den Händen hält.

Zugelassen werden zu den Wettbewerben jeweils 20 Damen- und 20 Herrenmannschaften. Gespielt wird nach den Beachhandball-Regeln der Internationalen Handball-Föderation (IHF).  

Mehrere Spielfelder plus Center-Court mit einem Fassungsvermögen von bis zu 600 Zuschauern sorgen für einen reibungslosen Spielbetrieb und echtes „Beachhandball-Feeling" am Strand von Cuxhaven-Duhnen. Die „Catering-Meile" mit Verpflegungsständen und einem großen Veranstaltungszelt gilt als beliebter Treffpunkt zwischen und nach den Spielen.

Der Turnier-Zeltplatz mit den sanitären Einrichtungen liegt unmittelbar hinter der Anlage und sorgt für „kurze Wege". Lautsprecheranlagen, Organisations-Container und der Sprecherturm erleichtern die professionelle Organisation der Veranstaltungen.

HVN-Bildungsreferentin Katja Klein: „Die Anreise ist selbstverständlich schon am Freitag, 26. Juli, möglich.“ 

Turnierbeginn ist am Sonnabend, 27. Juli, um 10 Uhr. Mit der Siegerehrung rechnen die Organisatoren am Sonntag gegen 15.30 Uhr. oti

Hier geht es zur Ausschreibung.