Beachhandball für Kinder: Die Mannschaften sind vor Ort

Der Zeltplatz am Deich von Cuxhaven-Duhnen füllt sich: Das Gros der Teilnehmer des zweiten Beachhandball-Turniers für Mannschaften der E- bis C-Jugend ist am Freitagnachmittag angereist. „Schon um 12 Uhr haben die ersten Mannschaftsführer an die Tür der Anmeldung geklopft“, sagt Kathrin Röhlke, Vizepräsidentin Jugend des Handball-Verbandes Niedersachsen (HVN).

Olaf Denecke, Referent für Beachhandball des Handball-Verbandes Niedersachsen.

Röhlke, HVN-Bildungsreferentin Katja Klein und Olaf Denecke, Referent für Beachhandball des Verbandes, weilen bereits seit Donnerstag in Duhnen: „Letzte Absprachen mit den Vertretern des Naturheilbades, erste Arbeiten auf dem Gelände“, berichtet Denecke und beobachtet den Spielfeldaufbau. Spieler der männlichen A-Jugend der SG Surheide / Schiffdorfer Damm hatten sich bereiterklärt, das Organisationsteam bei dem Aufbau der elf Spielfelder zu helfen. „Dafür gibt es einen Beitrag in die Mannschaftskasse“, sagt Deneke. „Zur Unterstützung der Fahrt nach Skandinavien, die die A-Jugendlichen für das Frühjahr 2014 planen."

Auf der Fläche zwischen Strand und Deich entsteht derweil die Zeltstadt. Jens Heiduck gehört zu der dreiköpfigen Vorhut, die der Northeimer HC nach Cuxhaven geschickt hatte - zum Aufbau der Mannschaftszelte. „Wir reisen mit sechs Teams an“, sagt Heiduck. „Für jede Mannschaft ein Mannschaftszelt.“ Und die Betreuer? „Schlafen in eigenen Zelten.“

Ralf Müller, Spieltechniker der Beachhandball-Turniere des Verbandes, spricht von insgesamt 287 Spielen, die die 94 Mannschaften am Sonnabend und Sonntag im VGH-Stadion am Meer zu absolvieren haben. „Das ist Rekord.“ Einziges Manko: Nur zwölf Schiedsrichter stehen für die Leitung der Spiele auf den elf Feldern zur Verfügung. oti

Hier geht es zu den ersten Bildern.

In Verbindung stehende Nachrichten:Saisonabschluss Beachhandball - 95 Teams reisen nach Cuxhaven