Beach Jugend: Radtour von Stade über Glückstadt nach „Cuxi“

„Alles easy“, sagt Carolin Emme. Janina Helmecke nickt wie zur Bestätigung. Die ehemalige und die aktuelle Praktikantin des Handball-Verbandes Niedersachsen sorgten am Anreisetag des Beachhandball-Turniers für A- und B-Jugendliche am Sonnabend und Sonntag im VGH-Stadion am Meer in Cuxhaven-Duhnen für Ordnung auf dem Turnierparkplatz; beide nicht zum ersten Mal. Neu: Zwischen den Transportern und Autos sind dieses Mal auch Fahrräder abgestellt - die der Aktiven der weiblichen B-Jugend des TSV Friesen Hänigsen.

Anreise zum Beachhandball-Turnier für A- und B-Jugendliche.

Das Beachhandball-Turnier an der Nordsee gilt für die „Beachgirls“ des TSV als Abschluss eines Programms, das die beiden Trainer Jörg Schäfer und Mike Koschinsky den Mädchen im Rahmen der Saisonvorbereitung auf die Agenda geschrieben hatten.

Zunächst ging es mit dem Zug Mitte der Woche nach Stade und von dort aus mit den Fahrrädern nach Glückstadt, wo eine Kanu-Tour auf dem Programm stand. Jörg Schäfer: „Über Otterndorf haben wir dann Cuxhaven angefahren.“ Schäfer spricht von 130 bis 140 Kilometern, die die Mädchen absolviert hätten.

Die Handballerinnen selbst scheinen die Reisestrapazen gelassen zu nehmen. Lena Michels: „Das war gut, hat auf jeden Fall den Zusammenhalt gefördert.“ Jetzt richte man die Blicke allerdings auf das Beachhandball-Turnier. „Wir wollen hier Spaß haben“, sagt die B-Jugendliche.  oti

Hier geht es zu den ersten Bildern.

In Verbindung stehende Nachrichten:

„The Rocks“ und der Grill Marke Eigenbau