Arbeitskreis Schiedsrichterwesen nimmt Kadereinteilung vor

Der Arbeitskreis Schiedsrichterwesen des Handball-Verbandes Niedersachsen hat während seiner Sitzung am Sonntag in Verden über die vorläufige Zusammensetzung der Leistungskader in der Saison 2012/2013 entschieden. Der Einteilung liegen die Durchschnittspunktzahl der Beobachtungen, die Ergebnisse des Regel- und die des Fitnesstests sowie die Bewertungen durch die Mitglieder des Arbeitskreises zugrunde.

Die Mitglieder des Arbeitskreises Schiedsrichterwesen bei ihrer Tagung in Verden.

Voraussetzung für den Einsatz in der Spielzeit 2012/13 ist das Bestehen der vor der Saison zu absolvierenden Leistungstests.

Laut HVN-Schiedsrichterwart Hans-Jürgen Gottschlich werden als Aufsteiger in die „3. Liga“ die Gespanne Chung / Huss und Schneider / Poguntke (beide Handballregion Hannover) gemeldet.

Aufsteiger in den Perspektiv-/Förderkader der „3. Liga“ als bestes Jung-Gespann der jährlichen Sichtungsmaßnahme des Deutschen Handballbundes ist das Gespann Roux / Klerings (Osnabrücker Handballregion).

„Die zur Zeit im DHB eingesetzten Gespanne werden nach aktuellem Stand nicht absteigen“, sagt Hans-Jürgen Gottschlich.

Für den Einsatz in der Jugend-Bundesliga werden dem DHB die Gespanne Bunselmeyer / Bunselmeyer (Handballregion Friesland-Wittmund-Wilhelmshaven) und Ahmad / Ulbricht (Handballregion Oldenburger Münsterland) gemeldet. „Zwei leistungsfähige Gespanne im Altersband 22 bis 25 Jahre, die aber weiter im Leistungskader des HVN geführt und beobachtet werden“, sagt Hans-Jürgen Gottschlich. oti / hjg

Hier geht es zur Kadereinteilung.